Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Hardware
  4. Fairphone Fairbuds im Video-Test: Gehen In-Ear-Kopfhörer auch nachhaltig?

Fairphone Fairbuds im Video-Test: Gehen In-Ear-Kopfhörer auch nachhaltig?

Sind die Fairbuds die Zukunft der In-Ear Kopfhörer? Abonniere uns
auf YouTube
Anzeige

Kann man die Welt retten, indem man Musik hört? So einfach ist es nicht. Doch mit den neuen Fairbuds möchte Fairphone euch dazu ermutigen, Kopfhörer länger zu nutzen und selbst zu reparieren. Wir haben die Fairbuds getestet.

Anzeige

Fairphone gegen das Kopfhörer-Dilemma

Fairphone hat sich bereits mit nachhaltigen Smartphones und Over-Ear-Kopfhörern in der Branche etabliert – hier unser Test zum Fairphone 5 aus dem letzten Jahr. Mit den Fairbuds versucht der Hersteller nun, auch im In-Ear-Segment Fuß zu fassen. Doch hier gibt es ein großes „Aber“! Kabellose Kopfhörer sind weniger nachhaltig als kabelgebundene Modelle, sie gehen leicht verloren und die Akkus haben eine begrenzte Lebensdauer. Moderne Smartphones haben jedoch keine Klinkenbuchse mehr, zuletzt auch das Fairphone. Daher sind kabellose Kopfhörer wohl oder übel gekommen, um zu bleiben.

Nachhaltigkeit und Reparatur

Fairphone begegnet diesem Nachhaltigkeits-Dilemma mit einem modularen Konzept: Sieben Komponenten der Fairbuds sind leicht reparierbar. Dazu zählen die Akkus der Ladeschalen und die In-Ear-Kopfhörer selbst. Mit wenigen Handgriffen können diese ausgetauscht werden.

Anzeige

Eine Schraube löst die Rückseite der Ladeschale und gibt den Akku frei. Bei den Fairphone Fairbuds selbst muss man einen Silikonring entfernen und das drehbare Batteriefach öffnen, die Batterie austauschen und schließen – das geht einfach und intuitiv.

Der Akku des Fairbuds-Case lässt sich leicht wechseln. (Bildquelle: GIGA)

Sollte ein Bud verloren gehen, kann man diesen über die Fairphone-Website nachbestellen – das geht bei den meisten Konkurrenten nicht. Nach dem Kauf bietet Fairphone eine 2-jährige Herstellergarantie, die bei Registrierung auf der Website um ein Jahr verlängert wird. Zudem bestehen sowohl die Buds als auch die Ladeschale zu 70 Prozent aus recyceltem Material. Fairphone legt großen Wert auf faire Arbeitsbedingungen und produziert die Fairbuds E-Waste-neutral. Für jedes produzierte Paar wird im gleichen Maß Elektroschrott recycelt.

Anzeige
Fairphone Fairbuds
Fairphone Fairbuds
True Wireless In-Ear-Earbuds von Fairphone. Leicht reparierbar und fair produziert.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 15.07.2024 19:06 Uhr

Kopfhörer-Check

Zum Lieferumfang der Fairphone Fairbuds gehören die Buds selbst, die Ladebox, drei Ohrstöpsel und eine Quickstart-Anleitung. Die Buds laufen bis zu 6 Stunden mit einer Akkuladung, mit Reserve aus der Ladebox sind es insgesamt bis zu 20 Stunden. Diese Werte sind gut und alltagstauglich – Ausdauerrekorde stellen sie aber nicht dar. Eine vollständige Ladung dauert etwa 2 Stunden, eine 10-minütige Schnellladung reicht für anderthalb Stunden Betriebszeit. Das reicht für den Weg zur Arbeit oder zur Uni. Wer über Nacht vergessen hat, die Fairbuds aufzuladen, kann dies in seine Morgenroutine einfach integrieren.

Das Case ist in mattem Weiß oder Schwarz erhältlich und verfügt an den Seiten über einen USB-C-Anschluss und eine Status-LED. Die Ladeschale ist größer als die der Konkurrenz, durch den modularen Aufbau aber ist dies ein akzeptabler Kompromiss für die Reparaturfreundlichkeit. Die Fairbuds selbst sind ebenfalls größer als viele andere In-Ear-Modelle, sitzen jedoch angenehm im Ohr und bieten guten Tragekomfort. Schon nach kurzer Zeit sind die In-Ear-Kopfhörer kaum noch im Gehörgang zu spüren, zudem sitzen sie sicher.

Trotz der Größe der Fairbuds, leidet der Tragekomfort nicht. (Bildquelle: GIGA)

Die Verbindung erfolgt über Bluetooth 5.3 mit einer Reichweite von 10 Metern und Multipoint-Support, sodass man zwischen dem Sound von Smartphone und Laptop wechseln kann. Einfach auf dem aktiven Gerät, z. B. Handy, die Playlist pausieren, zum PC wechseln und das Video starten. Nur ein gleichzeitiges Abspielen von beiden Quellen ist nicht ermöglicht.

Die Bedienung erfolgt per Touch an den Buds. Die hat so ihre Tücken, etwa bei der Lautstärkeregelung. Wenn man die Buds nur kurz im Ohr zurechtrücken möchte und ungewollt direkt mit Musik beschallt wird, kann das schon mal stören. Ein Transparenzmodus fehlt.

Mit der Schutzklasse IP 54 sind die Fairbuds wasser- und schweißresistent und halten auch leichtem Regen Stand. Insgesamt sind 6 Mikrofone verbaut, 3 pro Seite. Diese sorgen für klare Gesprächsqualität.

Anzeige
Die Fairbuds sind beständig gegen Wasser und Schweiß. (Bildquelle: GIGA)

Klangqualität

Im Test überzeugten die Fairphone Fairbuds mit einem klaren, wenn auch nicht perfekten Klangbild: kräftiger Bass, gelegentlich scharfe Höhen und eine Tendenz zu dumpfem Sound. Active Noise Cancelling ist vorhanden, kann aber Stimmen und Tastaturgeräusche nicht vollständig ausblenden. Hier zeigen teure Topmodelle wie die Bose QuietComfort Ultra Earbuds und die Sony WF-1000XM5, wo der Hammer hängt.

Fairphone Fairbuds
Fairphone Fairbuds
True Wireless In-Ear-Earbuds von Fairphone. Leicht reparierbar und fair produziert.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 15.07.2024 19:06 Uhr

App und Software

Die Fairphone App dient der Anpassung von Einstellungen, wie zum Beispiel die EQ-Einstellungen an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und Firmware-Updates. Ersatzteile können ebenfalls über die App bestellt werden. Auch die Akkulaufzeit der jeweiligen Buds ist einzeln in der App einsehbar.

Hinweis: Zum Testzeitpunkt zu Release der Kopfhörer waren einige Funktionen wie Klangeinstellungen und Akkuanzeige auf Android-Geräten noch nicht verfügbar, und die App ließ sich auf dem iPhone nicht installieren. In Ermangelung des Gerätes können wir aktuell leider nicht nachprüfen, ob die Features nachgereicht wurden.

Ein Handgriff – und die Batterien der Fairbuds sind getauscht. (Bildquelle: GIGA)

Fazit

Nach den Fairbuds XL sind die Fairbuds eine kompakte Variante der Over-Ear-Kopfhörer. Seit dem 09. April sind sie für 149 Euro erhältlich. Mich hat der Nachhaltigkeitsgedanke überzeugt. Die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen und defekte Teile auszutauschen, ist ein großer Vorteil. Obwohl die Fairbuds etwas klobig sind, bietet der angenehme Tragekomfort einen Ausgleich. Für alle, die Wert auf Nachhaltigkeit legen und soliden Sound schätzen, sind die Fairbuds eine gute Alternative zu bestehenden In-Ear-Modellen.

Anzeige