Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Apps auf GIGA
  5. Too Good To Go: Dynamischer Preis – was heißt das?

Too Good To Go: Dynamischer Preis – was heißt das?

© IMAGO / Rüdiger Wölk
Anzeige

In der Übersicht der verfügbaren „Magic Bags“ in der App „Too Good To Go“ steht manchmal die Angabe „dynamischer Preis“. Was bedeutet das?

Normalerweise werden die Tüten in der Essens-App zu einem festen Preis angeboten. Der Hinweis „dynamischer Preis“ gibt im Gegensatz dazu an, dass er sich im Laufe des Tages ändern kann. Es wird also zum Start ein Preis angesetzt, der nach und nach sinken kann.

Anzeige

Dynamischer Preis – das steckt dahinter

Dahinter steckt die Systematik „Angebot und Nachfrage“. Der Hinweis „dynamischer Preis“ zeigt also an, dass die angebotene Tüte bis zum Verkaufsstopp noch günstiger werden kann. In solchen Fällen lohnt es sich also manchmal, abzuwarten, bevor man zuschlägt. Dabei sollte man jedoch im Hinterkopf behalten, dass andere Nutzer die Angabe auch sehen. Sinkt der Preis also, kann es passieren, dass ein anderer Nutzer bei der nächsten Preissenkung sofort zuschlägt. Laut „Too Good To Go“ können Tüten mit so einer Angabe bis zu ¼ weniger kosten als zum anfangs veranschlagten Preis.

Anzeige
too-good-to-go-dynamischer-preis
So sieht der Hinweis in der App aus (Bildquelle: Too Good To Go / Screenshot GIGA)

Tipps & Erfahrungen zum „Dynamischen Preis“

Genaue Regeln, wann und wie oft die Kosten für die jeweilige Tüte gesenkt werden, gibt es nicht. Es ist ausgeschlossen, dass es die Tüte kurz vor dem Verkaufsstopp gratis gibt. Stattdessen gibt es eine Grenze, bis zu welcher die Kosten sinken. In einigen Foren sammeln sich Erfahrungsberichte zum „dynamischen Preis“. Das wird besonders häufig genannt (Quelle: Preisjäger):

  • Nutzer beobachten, dass „Magic Bags“ nach der Einführung des dynamischen Preises zum Start teurer sind als zuvor.
  • Um zu verhindern, dass „Magic Bags“ weggeschnappt werden und um gleichzeitig zu sparen, versuchen einige Nutzer, eine gekaufte Tüte etwas später zu stornieren, um sie dann günstiger zu bekommen.
  • Dieser „Trick“ wird jedoch verhindert, da man diese gekauften und stornierten Tüten mit dem gleichen Account nicht noch einmal reservieren kann.
Anzeige
Mit 8 Apps die Welt retten (zumindest ein bisschen) Abonniere uns
auf YouTube

Weitere Tipps zu „Too Good To Go“:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige