Apples Entwicklungsarbeiten sind stets streng geheim, selten gibt's mal einen echten Einblick. Umso erstaunlicher, wenn wir auf einmal geheime Prototypen der Apple Watch präsentiert bekommen. Unglaublich ist zudem der Fundort dieser Smartwatch-Exoten.

 

Apple Watch

Facts 

Was in Apples Laboren geschieht, bleibt auch in Apples Laboren? Nicht unbedingt, immer wieder mal tauchen geheime Prototypen von iPhones und anderen Geräten auf, es gibt hierfür einen regelrechten Underground-Markt. Giulio Zompetti (27) kennt sich darin aus, denn der Norditaliener sammelt diese obskuren Gerätschaften.

Apple Watch Series 5: Aktuelle Bestpreise für die Smartwatch

Apple Watch geheim: Smartwatch-Prototypen aufgetaucht

Erst kürzlich kaufte Zompetti eine ganze Reihe von älteren Prototypen der Apple Watch – die Webseite Motherboard (Tech by Vice) berichtet und zeigt Bilder der seltenen Smartwatch-Fundstücke. Keines der Geräte ist momentan funktionstüchtig, doch die Komponenten sind wohl noch größtenteils intakt. Der Plan des jungen Sammlers: Alle reparieren und am Ende für tausende Dollar wieder verkaufen. Warum eigentlich nicht? Andere kaufen Aktien, Zompetti halt kaputte Smartwatch-Prototpen.

Doch woher stammen die überhaupt? Dies möchte der Sammler ungern direkt verraten, allerdings sagt er, dass die Apple Watches aus verschiedenen Müllanlagen für Elektroschrott stammen würden. Ergo: Apple wollte die Prototypen einfach im Abfall entsorgen, doch dazu kam es letztlich nicht. Wirklich taufrisch sind die Smartwatches übrigens nicht, denn sie zeigen Apples Entwicklungsland circa ein Jahr vor der Präsentation der ersten Apple Watch im Jahre 2014. Deutlich erkennbar: Die verschiedenen Ausarbeitungen des Herzfrequenzsensors, mit denen Apple zum damaligen Zeitpunkt noch experimentierte.

Und heute sieht die Apple Watch dann so aus – mittlerweile ein vertrautes Bild:

Apple Watch Series 5: Promo-Video

Was hat der Todesstern damit zu tun?

An der Authentizität der einzelnen Modelle gibt's für Zompetti übrigens keine Zweifel. Markierungen, QR-Codes und Logos auf den neuesten Smartwatch-Fundstücken erinnern an Prototypen, die schon zuvor auf iPhones in der Vergangenheit entdeckt worden. Besonders auffällig dabei: Ein schon bekanntes Logo, welches an den Todesstern von Star Wars erinnert. Dieses Zeichen verwendete Apple bereits vorher bei anderen iPhones aus der Entwicklungsabteilung.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?