Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Hardware
  4. Google zieht den Stecker: Fitbit verschwindet aus vielen Ländern

Google zieht den Stecker: Fitbit verschwindet aus vielen Ländern

Fitbit-Tracker verschwinden aus vielen Ländern. (© Fitbit)

Google zieht Fitbit aus zahlreichen Märkten zurück, darunter auch aus einigen EU-Ländern. Ohne große Vorankündigung werden die Fitness-Tracker auch in Teilen Nord- und Südamerikas nicht mehr angeboten. Google verspricht, bestehende Kunden und Produkte in den betroffenen Regionen weiterhin zu unterstützen.

 
Google
Facts 

Google zieht Fitbit-Tracker aus vielen Ländern zurück

Google hat eine wichtige Änderung in seiner Vertriebsstrategie für Fitbit vorgenommen. Die beliebte Marke für Fitness-Tracker wird in vielen Märkten nicht mehr erhältlich sein. Dazu gehören zahlreiche Länder in Europa, Asien und Lateinamerika.

Anzeige

Zu den betroffenen europäischen Ländern gehören Kroatien, Estland, Lettland, Litauen, Luxemburg, Polen, Portugal, Rumänien, die Slowakei, die Tschechische Republik und Ungarn. In Asien verlässt Fitbit Hongkong, Korea, Malaysia, die Philippinen und Thailand.

Ein Google-Sprecher erklärte gegenüber Medien, dass diese Entscheidung getroffen wurde, um das Hardware-Portfolio „besser an die regionale Verfügbarkeit der Pixel-Produkte anzupassen“ (Quelle: Android Authority).

Anzeige

Fitbit bleibt in 23 Ländern aktiv, darunter Deutschland, mehrere andere europäische Länder, die USA, Kanada, Australien, Indien, Japan, Neuseeland, Singapur und Taiwan.

Trotz des Rückzugs aus vielen Märkten versichert Google, dass bestehende Fitbit-Kunden weiterhin Zugang zu Support, Software-Updates und Garantieleistungen haben. Neue Tracker und Smartwatches sind in diesen Ländern allerdings nicht mehr zu erwarten.

Anzeige

Zuletzt wurde der Fitbit Charge 6 vorgestellt:

Fitbit Charge 6: Smarter Fitness-Tracker vorgestellt
Fitbit Charge 6: Smarter Fitness-Tracker vorgestellt Abonniere uns
auf YouTube

Zukunft von Fitbit ungewiss

Die Zukunft von Fitbit in den betroffenen Märkten bleibt ungewiss. Google hat bereits in der Vergangenheit Produkte und Dienste aus bestimmten Ländern zurückgezogen, ohne unmittelbar Alternativen anzubieten. Nutzer in den betroffenen Regionen müssen sich möglicherweise nach anderen Fitness-Trackern und Smartwatches umsehen.

Anzeige