Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Google zieht den Stecker: Diese Android-Funktion verschwindet

Google zieht den Stecker: Diese Android-Funktion verschwindet

Google hat COVID-19-Warnungen aus Android entfernt. (© GIGA)
Anzeige

Google stellt COVID-19-Benachrichtigungen auf Android-Geräten ein. Die Funktion, die einst zur Nachverfolgung von Infektionsketten während der Hochphase der Corona-Pandemie in Zusammenarbeit mit Apple entwickelt wurde, ist nun mit einem aktuellen Update aus dem Betriebssystem entfernt worden.

Android: Google entfernt COVID-19-Warnungen

Android warnt nicht mehr mit Benachrichtigungen vor Kontakten mit Personen, die mit COVID-19 infiziert sind. Google hat diese Funktion von Android-Geräten entfernt. Als gemeinsames Projekt mit Apple gestartet, sollte die Funktion Nutzer über Bluetooth-Verbindungen informieren, wenn sie sich in der Nähe einer mit dem Virus infizierten Person aufhielten. Sie existierte seit Mai 2020 und wurde unter anderem von der deutschen Corona-Warn-App verwendet.

Anzeige

Google hat diesen Schritt nicht von sich aus unternommen (Quelle: 9to5Google). Zuvor hatte sich die Association of Public Health Laboratories aus dem Projekt zurückgezogen, die bis dahin die Server für die Kontaktbenachrichtigungen zur Verfügung gestellt hatte. Auch die Weltgesundheitsorganisation WHO stuft die COVID-19-Pandemie nicht mehr als globalen Gesundheitsnotfall ein. Dennoch, so WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus, bleibe die Bedrohung auch nach dem Ende der Pandemie bestehen.

Anzeige

Noch vor Google zog Apple im Mai 2023 den Schlussstrich. Zu diesem Zeitpunkt wurden iPhone-Besitzer darüber informiert, dass die Kontaktbenachrichtigungen auf ihrem Handy eingestellt werden. Laut Apple wurden in diesem Zusammenhang alle anonymisierten Daten gelöscht.

Das hat sich mit Android 14 alles geändert:

Das ist neu in Android 14 Abonniere uns
auf YouTube

Corona-Warn-App im Schlafmodus

In Deutschland wurde die Corona-Warn-App Anfang Juni 2023 in einen Schlafmodus versetzt. Es werden keine Updates mehr angeboten. Sollte sich die Infektionslage verschärfen, kann die App wieder geweckt werden, wie das Bundesministerium für Gesundheit erklärt. Die Corona-Warn-App wurde seit ihrem Start im Juni 2020 mehr als 48 Millionen Mal installiert. Sie hat 214 Millionen Euro gekostet.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige