Normalerweise verrät WhatsApp nicht vorab, welche neuen Funktionen in den Messenger integriert werden. Nach der Kritik der letzten Wochen gehen Facebook-CEO Mark Zuckerberg und WhatsApp-Chef Will Cathcar nun in die Offensive und bestätigen, was schon lange vermutet wurde: Bald könnt ihr WhatsApp auf mehreren Geräten parallel nutzen.

 

WhatsApp

Facts 

WhatsApp bekommt drei neue Funktionen spendiert

In den letzten Wochen und Monaten hatte es WhatsApp nicht leicht. Die neuen Nutzungsbedingungen haben für viel negative Presse gesorgt. Da passte es Mark Zuckerberg und Will Cathcar wohl ganz gut in den Kram, für etwas positive Berichterstattung zu sorgen. Besonders jetzt, wo viele WhatsApp-Nutzer und -Nutzerinnen auf andere Messenger wie Signal und Threema umsteigen. Bei WABetaInfo haben beide die Details genannt.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
138 geniale WhatsApp-Sprüche für Status und Chat
  • Multi-Device-Funktion: In den kommenden ein bis zwei Monaten wird WhatsApp auf mehreren Geräten gleichzeitig genutzt werden können. Laut Zuckerberg und Cathcar war es wirklich schwer, die Funktion sicher umzusetzen, damit die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auf allen Geräten arbeitet, selbst wenn der Akku des Smartphones als Hauptgerät leer ist. Damit wird WhatsApp auf dem iPad immer wahrscheinlicher, obwohl das nicht direkt bestätigt wurde.
  • Selbstlöschende Fotos und Videos: WhatsApp will eine Snapchat-Funktion einführen. Fotos und Videos, die man über WhatsApp verschickt, sollen nach nur einmaligem Anschauen verschwinden.
  • Automatisch löschende Nachrichten: Bereits jetzt gibt es in WhatsApp die Möglichkeiten festzulegen, dass Nachrichten in einem einzelnen Chat nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht werden. Diese Funktion wird bald erweitert. WhatsApp soll laut Zuckerberg „flüchtiger“ werden. Die neue Funktion wird dann global für alle Chats aktiviert werden können.

Wir nennen euch die besten WhatsApp-Alternativen in diesem Video:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen

Neue Funktionen zunächst für Beta-Nutzer von WhatsApp

Alle neuen Funktionen werden in den kommenden Monaten zunächst für Beta-Nutzer freigeschaltet und können getestet werden. Besonders die Multi-Device-Funktion wurde schon lange erwartet und durch frühere Entdeckungen im Code bestätigt. Dass sich Zuckerberg und Cathcar plötzlich so offen zeigen, ist natürlich sehr ungewöhnlich. Wenn das für die Zukunft aber so bleibt, würden wir das nur begrüßen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).