Manchmal muss man das Rad gar nicht neu erfinden. Das weiß auch Huawei, denn der chinesische Hersteller hat sich für ein neues Handy ganz offensichtlich von der Konkurrenz inspirieren lassen. Ein Nachteil ist das nicht, wie atemberaubende Bilder und ein Video unter Beweis stellen.

 

Huawei

Facts 

Huawei durchlebt aktuell die schwierigste Zeit in der Firmengeschichte. Die US-Sanktionen machen dem Unternehmen extrem zu schaffen, mittlerweile rät selbst die Stiftung Warentest von Huawei-Handys ab. Trotz der misslichen Lage arbeitet Huawei aber weiter an der Zukunft. Für die nächste Generation seines Falt-Handys vollzieht der Konzern aber eine 180-Grad-Wende und setzt auf das Erfolgskonzept von Samsung.

Huawei plant Falt-Handy und kopiert Samsung

Denn während sich das originale Mate X noch nach außen falten ließ, könnte der Nachfolger mehr dem Galaxy Z Fold 2 ähneln und sich nach innen falten. Die entsprechenden Patentzeichnungen sind bereits vor einigen Wochen aufgetaucht. Neu sind hingegen die Bilder, die Lets Go Digital in Zusammenarbeit mit dem YouTuber Concept Creator erstellt hat und die einen detaillierten Ausblick auf das geben, woran die Huawei-Ingenieure aktuell arbeiten.

Dieses Konzept des Mate X2 5G sieht Samsungs Falt-Handy zum Verwechseln ähnlich – angefangen vom seitlichen Fingerabdrucksensor im Powerbutton über das rechteckige Kameramodul bis hin zum langgezogenen Cover-Display. Jedoch ist beim Huawei-Smartphone der innenliegende Bildschirm komplett unterbrechungsfrei. Die Selfie-Kamera ist im Cover-Display integriert.

Handy-Bestseller bei Amazon

So könnte das Huawei Mate X2 5G aussehen:

Huaweis neues Falt-Handy: Besser geschützt

Ob und wann Huawei so ein Falt-Smartphone auf den Markt bringt, lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt nicht sagen. Die Patente legen den Schluss aber nahe. Darüber hinaus scheint Samsungs Bauart auch praktischer im Alltag zu sein, wie die guten Testberichte des Galaxy Z Fold 2 zeigen. Faltbare Displays sind von Natur aus fragiler, da ergibt es Sinn, sie nach innen zu falten und so vor Außeneinwirkungen besser zu schützen.

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets und Smartwatches.

Ist der Artikel hilfreich?