Das Huawei P50 Pro wurde schon vor einem halben Jahr vorgestellt, doch deutsche Kunden müssen sich weiter gedulden. Nun soll immerhin der Preis für Deutschland feststehen – und der hat es in sich. Auch das Huawei P50 Pocket dürfte richtig teuer werden.

 
Huawei
Facts 

Huawei P50 Pro: Preis von 1.199 Euro anvisiert

Eine gut informierte Quelle berichtet bei Twitter, dass das Huawei P50 Pro in Europa zu einem Preis ab 1.199 Euro in den Verkauf gegeben werden soll. Bei dieser Summe dürften selbst eingefleischte Fans schlucken, zumal beim P50 Pro nicht mal der bestmögliche Prozessor verwendet wird. Google-Dienste und -Apps sind zudem nicht mit von der Partie, was den Hersteller aber schon beim Huawei P40 nicht davon abhielt, einen recht hohen Preis zu verlangen.

Wann genau das P50 Pro hierzulande in den Handel kommt, hat Huawei nicht verraten. In China wurde das Handy bereits im Juli 2021 angekündigt und auch wie erwartet zwei Wochen später veröffentlicht. Dort ist HarmonyOS 2.0 als mobiles Betriebssystem mit dabei. Außerhalb Chinas könnte sich Huawei aber vielleicht für EMUI 12 auf Basis von Android entscheiden. Auch beim Huawei Nova 9 und 8i hat der Hersteller zuletzt auf EMUI 12 gesetzt.

Huaweis Flip-Handy P50 Pocket wird wohl ebenfalls kein Schnäppchen, denn es soll in Europa ab 1.622 Euro verkauft werden (Quelle: @_snoopytech_). Zum Vergleich: Das sind fast 600 Euro mehr als beim ähnlichen Samsung Galaxy Z Flip 3.

Im Video: Das leistet das Huawei P50 Pro.

Huawei P50 Pro im Detail vorgestellt

Huawei P50 Pro: LTE-Handy ohne Top-Prozessor

Da Huawei aufgrund von US-Sanktionen bei Handy-Verkäufen außerhalb Chinas auf 5G-Module verzichten muss, ist in der internationalen Variante des Smartphones der Snapdragon 888 4G als Prozessor verbaut. Mittlerweile ist der schnellere Nachfolger Snapdragon 8 Gen 1 aber das Maß der Dinge. Ohne den besten verfügbaren Prozessor ist der von Huawei anvisierte Preis noch weniger gerechtfertigt.