Huawei wurde auf dem Smartphone-Markt zwar eingeschränkt, das heißt aber noch lange nicht, dass das chinesische Unternehmen aufhört, neue Technologien zu entwickeln, die der Konkurrenz voraus sind. In dem Fall geht es um das nächste Falt-Smartphone, bei dem die Bedienung einfacher wird.

 
Huawei
Facts 

Huawei entwickelt Falt-Smartphone mit Unter-Display-Kamera

Samsung baut mit dem Galaxy Z Fold 3 aktuell das wohl beste Falt-Smartphone der Welt. Von Generation zu Generation hat man die Nachteile der vorherigen Modelle beseitigt und ist mittlerweile an einem Punkt, wo man das Smartphone tatsächlich empfehlen kann, wenn man den Formfaktor richtig zu nutzen weiß. Eins bliebt aber unverändert. Der Fingerabdrucksensor ist ungünstig an der Seite des Falt-Handys platziert.  Das hat mich im Test wirklich genervt. Huawei hat dafür eine Lösung (Quelle. Weibo).

Demnach will Huawei im nächsten Falt-Smartphone zum ersten Mal einen Unter-Display-Fingerabdrucksensor verbauen. Damit könnte man das Smartphone wie bei vielen anderen Geräten einfach mit dem Fingerabdruck über das Display entsperren. Die Technologie wird aktuell getestet und könnte von Qualcomm stammen. Das würde bedeuten, dass es sich um einen Ultraschall-Fingerabdrucksensor handelt, der viel besser funktioniert als eine optische Lösung.

Huawei und Qualcomm arbeiten in letzter Zeit sehr eng zusammen, denn das US-Unternehmen stellt Huawei spezielle Prozessoren zur Verfügung, die mit einem 4G-Modem ausgestattet sind. Das chinesische Unternehmen bekommt nämlich keine 5G-Hardware. Es wäre also nicht abwegig, wenn Huawei auch auf andere Entwicklungen von Qualcomm zugreifen kann.

Im Video seht ihr Huaweis neue Smartwatch:

Huawei Watch GT 3: Fitness-Smartwatch mit Mega-Laufzeit

Samsung könnte mit Huawei mitziehen

Samsung und Qualcomm verbindet auch eine enge Partnerschaft. Wenn Huawei also Erfolg bei den Tests des Unter-Display-Fingerabdrucksensors hat, könnte Samsung davon auch profitieren und diesen vielleicht im nächsten Galaxy Z Fold 4 verbauen. Huawei soll dem aber zuvorkommen und in den kommenden Monaten ein neues Falt-Smartphone zeigen, das sich schon seit einiger Zeit verzögert.