Wer ein Nokia-Handy besitzt und bereits sehnsüchtig auf Android 11 wartet, muss sich wohl noch etwas länger gedulden. HMD Global hat einen überarbeiteten Fahrplan für das Update veröffentlicht. Entgegen vorheriger Versprechungen sollen einige Smartphones des Herstellers Android 11 erst im dritten Quartal 2021 erhalten. Nutzer äußern mittlerweile ihren Unmut.

 

HMD Global

Facts 

Obwohl HMD Global ohnehin nicht für zügige Android-Updates bekannt ist, verzögert sich der Rollout von Android 11 für einige Nokia-Handys nochmals. Im offiziellen Nokia-Forum wurde jetzt ein aktualisierter Fahrplan veröffentlicht, der im Detail zeigt, wann und welche Nokia-Smartphones das Update erhalten sollen.

Diverse Nokia-Handys erhalten Update auf Android 11 später

Am auffälligsten ist die Verzögerung für das Nokia 6.2, Nokia 7.2 und Nokia 9 PureView, die nun im dritten Quartal 2021 auf Android 11 aktualisiert werden sollen. Zuvor, so GSMarena, war von einem Update im zweiten Quartal dieses Jahres die Rede. Im schlimmsten Fall müssen die Besitzer dieser Handys also bis zum September warten, um die neuesten Funktionen von Android 11 auf ihren Smartphones auch selbst ausprobieren zu können.

Einige Nokia-Smartphones sollen Android 11 erst im dritten Quartal 2021 erhalten. Bild: HMD Global.

Angesichts der Tatsache, dass Android 11 im Spätsommer 2020 veröffentlicht wurde, ist das nicht weniger als ein Armutszeugnis für HMD Global. Andere Hersteller wie etwa Samsung zeigen, dass es auch anders geht und sind bei der Verteilung von Android-Updates deutlich schneller – obwohl ihre Smartphones mit einer eigenen Benutzeroberfläche (One UI) ausgestattet sind, was den Update-Prozess bekanntermaßen verlangsamt. Nokia-Handys setzen hingegen auf Android One. Dass bei HMD Global die Android-Updates trotzdem so tröpfchenweise erscheinen, ist im Jahr 2021 schlicht inakzeptabel.

Ärger im Nokia-Forum

Entsprechend geladen sind die Reaktionen der Nutzer im Nokia-Forum. „Ich glaube Nokia gar nichts mehr“, schreibt einer. Ein anderer fasst sich kürzer: „Was für eine Schande für Nokia.“ Bei dieser Update-Politik überrascht es nicht, dass Europäer immer häufiger zur Konkurrenz greifen und Nokia-Handys links liegen lassen.