So richtig viele Geheimnisse hat das iPhone 12 ja nicht mehr zu bieten, nachdem nunmehr nahezu alle Daten schon verraten wurden. Auch das jüngste, geheime Foto bietet nicht mehr allzu viel an Information. Zwei Details sind dennoch bemerkenswert.

 

iPhone 2020

Facts 

Die Kollegen von MacRumors berichten unter Berufung des anonymen und in den letzten Wochen verstärkt aufgetreten Leakers „L0vetodream“ über ein ominöses Foto des iPhone 12. Um exakt zu sein, soll das Bild aber nicht das iPhone 12 selbst, sondern die Platine des Apple-Handy zeigen. Die Aufnahme zirkuliert seit einigen Tagen in diversen sozialen Medien. Unklar bleibt: Zu welchem Modell des iPhone 12 das Board gehören könnte.

AirPods Pro bei Amazon: Jetzt noch günstiger und direkt lieferbar

Platine des iPhone 12 enthüllt: Was gibt's vom Apple-Handy zu sehen?

Sonderlich viele, neue Details können wir vom Bild der Platine nicht ableiten. Allerdings gibt's dann doch noch ein, zwei interessante Details. Denn im Gegensatz zu den aktuellen Pro-Modellen, ist dieses Bauteil weniger kompakt und besitzt ein länglicheres Design. Zudem erfahren wir, dass einem Aufdruck nach, die Platine bereits in der 40. Kalenderwoche des Jahres 2019, also in der ersten Oktoberwoche, hergestellt wurde. Ergo: Es müsste also von einem frühen Prototypen des iPhone 12 stammen. Apples Entwicklungsarbeiten beginnen bekanntlich schon sehr zeitig, noch vor dem Marktstart der jeweils letzten iPhone-Generation.

Auch wir von GIGA schauen gerne mal in die iPhones und werfen ein Blick auf Platine und Co:

Iphone 5s Teardown Neu

Apropos: Und wie reagiert Apple nun auf dieses Indiskretion, also die Veröffentlichung des Fotos? Wie üblich, nämlich gar nicht bisher. Apple kommentiert derartige Enthüllungen einfach nicht. Die Absicht ist klar: Nur keine Aufmerksamkeit auf die Enthüllung ziehen.

Samsung bleibt an Bord

Das Bild scheint darüber hinaus zu bestätigen, dass Apple bei den Speichermodulen weiterhin auf Samsung setzt. Die jahrelange Lieferantenbeziehung dürfte also auch in Zukunft weiterhin gepflegt werden. In diesem Zusammenhang wollen wir daran erinnern, dass die Gerüchteküche fürs iPhone 12 ein größeres Speicher-Upgrade verspricht. Statt wie aktuell mit 64 GB würden demnach die Einstiegsmodelle vom Start weg mit 128 GB Flashspeicher ausgestattet werden. Vorgestellt werden dürften die neuen Apple-Handys mit leichter Verspätung im Oktober 2020, nicht wie ursprünglich geplant im September.