Samsung arbeitet an einem Nachfolger zum Galaxy Fold. Wie die zweite Generation des faltbaren Handys aussehen könnte, zeigen nun erste Bilder. Insbesondere beim zweiten Display gibt es Veränderungen – und eine Weltpremiere dürfte es beim Samsung Galaxy Fold 2 auch geben.

 

Samsung Galaxy Fold

Facts 
Samsung Galaxy Fold

Samsung Galaxy Fold 2: Erste Bilder zeigen neues Design

Mit dem Galaxy Fold hat Samsung eine neue Geräteklasse eingeführt: Ein Smartphone mit flexiblem Display, das sich in der Mitte zusammenfalten lässt. Außen gibt es ein zweites, kleineres Display. Diesen Weg dürfte der Konzern auch beim Nachfolger einschlagen, wobei man sich allem Anschein nach zu einer wichtigen Änderung durchgerungen hat. War das zweite Display beim ersten Galaxy Fold trotz der geringen Abmessungen noch tatsächlich als Bildschirm nutzbar, könnte es beim Galaxy Fold 2 zu einer Benachrichtigungsleiste degradiert werden.

So könnte das Samsung Galaxy Fold 2 aussehen:

Das Samsung Galaxy Fold 2 als Zeichnung. Bild: LetsGoDigital.

Entsprechende Hinweise dazu bietet das von Samsung bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) eingereichte Patent, in dem auch ein paar Zeichnungen zu sehen sind. Demnach wird das externe Display tatsächlich sehr viel kleiner, dafür aber länglicher ausfallen. Mehr als eingehende Nachrichten sowie Datum und Uhrzeit dürften auf dem Screen nicht zu sehen sein. An den Ecken ist der Minibildschirm abgerundet. Das Patent selbst wurde bereits im November 2019 eingereicht und nun veröffentlicht, wie LetsGoDigital berichtet.

Dieses Mock-up zeigt eine realistische Variante des Galaxy Fold 2 mitsamt dem neugestalteten zweiten Display:

Mit länglichem Front-Display: Das Samsung Galaxy Fold 2. Bild: LetsGoDigital.

Von dem kleineren Bildschirm abgesehen werden auf den ersten Blick kaum weitere Änderungen gegenüber dem Vorgänger deutlich. Samsung setzt anscheinend weiter auf eine dreifache Kamera auf der Rückseite. Beim ersten Galaxy Fold kommt ein Ultraweitwinkel (16 MP), ein Weitwinkel (12 MP) und eine Telelinse (12 MP) zum Einsatz. Wie hoch die Auflösung beim Galaxy Fold 2 sein wird, steht noch nicht fest.

Was wir vom ersten Galaxy Fold halten, zeigen wir hier:

Samsung Galaxy Fold im Hands-On

Samsung Galaxy Fold 2 wird wasserdicht

Eine weitere Neuerung beim Galaxy Fold 2 wird sicher bei allen Fans gut ankommen. Dem Patent zufolge wird das faltbare Handy wasserdicht und soll auch eine entsprechende IP-Zertifizierung bekommen. Samsung selbst spricht von einer „wasserdichten Struktur“ für „einen oder mehrere Teile“ des Smartphones. Damit dürfte das Scharnier gemeint sein, mit dem Samsung auch schon beim ersten Galaxy Fold viel Arbeit hatte.