Schon in wenigen Wochen könnte der Nachfolger des iPhone SE, von einigen Beobachtern auch als iPhone 9 bezeichnet, vorgestellt werden. Diese Neuvorstellung soll dabei in einem wichtigen Detail den Vorgängern treu bleiben.

 

iPhone SE 2

Facts 
iPhone SE 2

iPhone 9: Ja, der Nachfolger des iPhone SE soll weiterhin eine Hometaste haben

Für diejenigen, die die Berichterstattung und Gerüchte zum iPhone 9 bereits seit Längerem mitverfolgt haben, dürfte die aktuelle Nachricht vom bekannten Smartphone-Leaker Evan Blass keine Überraschung darstellen. Wie Blass auf Twitter mitteilte, wird das im Frühjahr erwartete iPhone 9 wie vorhergesagt weiterhin über eine Hometaste verfügen.

Ein Blick in die Reaktionen auf den Tweet von Blass zeigt, dass sich noch nicht überall herumgesprochen hat, dass das iPhone 9 weitestgehend eine interne Überarbeitung des altbekannten iPhone 8 sein soll. Dies bedeutet, dass im Design des im September 2017 vorgestellten iPhone 8 aktuelle Technik – möglicherweise aus dem aktuellen iPhone 11 – stecken wird. Dazu gehört eben auch die kleine Taste inklusive dem integrierten Touch-ID-Sensor.

Ein Blick in die Vergangenheit, hier unser Test des iPhone SE:

iPhone SE im Test

iPhone SE 2: Vorstellung erneut im März?

Wie vor einigen Tagen berichtet wurde, soll Apple seine Partner damit beauftragt haben, die Produktion des iPhone SE 2 im Februar beginnen zu lassen. Eine öffentliche Präsentation des günstigen iPhones im März wäre damit erneut denkbar. Apple hatte in der Vergangenheit den Monat schon dazu genutzt, um den 4-Zoll-Vorgänger vorzustellen. Ein März-Event hat darüber hinaus eine gewisse Tradition beim Unternehmen aus Cupertino.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
iPhone 9 entzaubert: Wahrheit trifft auf Traum vom schöneren Apple-Handy

Wie oben erwähnt soll das Design an das iPhone 8 erinnern. Dazu gehören die großen Ränder an Stirn und Kinn. Auf der Rückseite des Smartphones mit 4,7-Zoll-Display soll nur eine Kamera zu finden sein. Laut den Gerüchten werkelt im Inneren aber aktuelle Technik aus dem iPhone 11. Dazu gehört Apples A13-Chip nebst 3 GB RAM. Der Einstiegspreis könnte bei 399 US-Dollar liegen, derselbe Preis wie beim ersten iPhone SE.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Holger Eilhard
Holger Eilhard, GIGA-Experte für iPhone, iPad, Mac und alles andere zum Thema Apple.

Ist der Artikel hilfreich?