Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone-Besitzer winken ab: Neues Smartphone nicht nötig

iPhone-Besitzer winken ab: Neues Smartphone nicht nötig

iPhone-Nutzer steigen seltener auf neue Modelle um.IMAGO / ZUMA Wire)

iPhone-Besitzer sind mit ihrem aktuellen Smartphone in der Regel zufrieden. Ein neues iPhone wird immer seltener gekauft, wie Marktforscher in den USA herausgefunden haben. Anders sieht es in der Android-Welt aus, hier steigen die Nutzer häufiger auf neue Modelle um.

 
Apple
Facts 

iPhone-Besitzer rüsten seltener auf als Android-Nutzer

Laut einer neuen Untersuchung von Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) verkaufte Apple im zweiten Quartal 2023 in den USA etwa so viele Smartphones wie alle Android-Hersteller zusammen. Im September 2023 hingegen machten die iPhone-Verkäufe nur noch 39 Prozent der Gesamtverkäufe aus.

Anzeige

CIRP hat eine interessante Erklärung für dieses Phänomen: Die Nutzungsgewohnheiten der beiden Gruppen könnten den Unterschied ausmachen. Den Forschungsergebnissen zufolge behalten iPhone-Nutzer ihr Handy länger als Android-Nutzer, was letztlich dazu führt, dass sie seltener auf neuere iPhone-Modelle umsteigen.

Nur 10 Prozent der befragten iPhone-Besitzer gaben an, weniger als ein Jahr nach dem Kauf ihres vorherigen iPhone-Modells ein neues gekauft zu haben. Im Gegensatz dazu haben 23 Prozent der Android-Nutzer innerhalb eines Jahres nach dem Kauf ihres vorherigen Android-Geräts auf ein neueres Modell gewechselt.

Anzeige

Interessant ist, dass 61 Prozent der iOS-Nutzer ihr Vorgängermodell länger als zwei Jahre nutzen, während nur 43 Prozent der Android-Nutzer ihrem Gerät über diesen Zeitraum treu bleiben (Quelle: CIRP).

Das hat sich beim iPhone 15 im Vergleich zum Vorgänger geändert:

iPhone 15: Das ist neu
iPhone 15: Das ist neu Abonniere uns
auf YouTube

CIRP: iPhones länger genutzt, weil sie teurer sind

Warum iPhone-Besitzer länger an ihrem Handy festhalten, versucht CIRP ebenfalls zu erklären. Zum einen seien Android-Smartphones im Durchschnitt nicht so kostspielig wie iPhones, zum anderen seien sie häufiger bei Sonderaktionen mit Rabatten zu finden. Das mache den Umstieg innerhalb der Android-Welt attraktiver, so die Marktforscher.

Anzeige

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige