Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPhone in Not: Da hilft mir auch kein Putztuch mehr

iPhone in Not: Da hilft mir auch kein Putztuch mehr

Man will eigentlich gar nicht hinsehen und kann doch nicht anders. (© IMAGO / Westend61)
Anzeige

Bisher ist mir das noch bei keinem meiner Smartphones in den letzten Jahren passiert, doch vor einiger Zeit bemerkte ich auf dem Display meines iPhone 13 einen merkwürdigen Fleck. Putzen half nicht, der dunkle Klecks blieb sichtbar. Was ist da los? Kommt mit mir in der aktuellen Ausgabe der Wochenendkolumne von GIGA auf Spurensuche.

Kennt ihr das? Das iPhone ist mal wieder verschmutzt und ruft förmlich nach einer Behandlung mit Reinigungsspray und Putztuch. Auch ich musste meinen kleinen Schatz – ein iPhone 13 aus dem Premierenjahr 2021 – mal wieder säubern. Doch ein winziger dunkler Fleck auf dem Bildschirm wollte einfach nicht verschwinden. Da konnte ich noch so oft und wild putzen – der schwarze Punkt blieb.

Anzeige
Ja, wo ist denn nur der schwarze Fleck? (Bildquelle: GIGA)

iPhone 13 mit Pixelfehler: Mein erstes Mal

Kann es mir jetzt tatsächlich passiert sein? Gehöre ich tatsächlich zu den seltenen Kunden, die einen echten Pixelfehler beim iPhone bemerken? Defekte Pixels bei LCDs kenne ich eigentlich nur noch aus den Anfangstagen der Technologie. Damals konnte es vor allem bei günstigen Monitoren schon mal passieren, dass das eine oder andere Pixel deutlich sichtbar nicht funktionierte.

Anzeige
Für euch mal markiert – das tote Pixel des Grauens. (Bildquelle: GIGA)

Doch beim iPhone, mit OLED? Ist mir noch nie passiert. Auch die Kolleginnen und Kollegen in der Redaktion lauschten interessiert meiner Erzählung und kannten derartige Probleme bei ihren Smartphones bisher nicht.

Doch am Ende ist es wohl die einzig sinnvolle Erklärung, die übrig bleibt – mein erstes „totes“ Pixel auf dem iPhone. Immerhin „leuchtet“ der defekte Bildpunkt nur schwarz. Ein farbiges Subpixel wäre viel schlimmer und nervtötender. Dennoch schaue ich immer unwillkürlich hin. Was also tun?

Anzeige

Vielleicht mal versuchen, den Fehler „raus zu massieren“? Ich erinnere mich, derartige Ratschläge gab es früher tatsächlich. Einen Versuch ist es wert. Bringt aber auch keine Abhilfe. Was nun? Das Display bei Apple tauschen lassen? Bei einem Preis von circa 340 Euro keine wirklich praktikable Lösung. Es ist ja nur ein einziges Pixel.

Ratschläge um den Schmerz zu lindern

So habe ich das schwarze Pixel auf dem Sperrbildschirm des iPhones versteckt. (Bildquelle: GIGA)

Muss ich halt am Ende damit leben müssen. Doch ich mache es mir etwas angenehmer und greife zu dem einen oder anderen Trick. Am besten verstecke ich das schwarze Pixel gekonnt in mehren Schritten auf dem iPhone:

  • Ich aktiviere jetzt generell rund um die Uhr das dunkle Erscheinungsbild („Einstellungen“ und weiter zum Punkt „Anzeige & Helligkeit“).
  • Auf dem Sperrbildschirm wähle ich ein Motiv mit dunklem Hintergrund – ideal ein schwarzer Sternenhimmel.
  • Auch der Homebildschirm muss dunkler werden – keine Spielerei, ein rein schwarzer Hintergrund genügt.
Auf dem Homebildschirm stört das defekte Pixel auch nicht mehr. (Bildquelle: GIGA)

Wunderbar! So muss ich das dunkle Pixel zumindest nicht mehr die ganze Zeit sehen beziehungsweise wahrnehmen. Keine hundertprozentige Lösung, aber gut genug bis ich zum Nachfolger meines aktuellen iPhones greifen werde. Eventuell schlage ich nun doch schon im Herbst 2024 zu und leiste mir ein iPhone 16 (Pro).

Meine Gedanken zum Wochenende: Die Kolumne möchte Denkanstöße liefern und den „News-Schwall“ der Woche zum Ende hin reflektieren. Eine kleine Auswahl der bisherigen Artikel der Kolumne:

In diesem Sinne, noch einen schönen Sonntag. PS: Zum Thema des Tages liefere ich noch eine passende Musik-Empfehlung – „Paint It Black“ aus dem Jahr 1966 von den Rolling Stones (bei Amazon anhören).

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige