Eine böse Überraschung erwartet Nutzer einer beliebten Foto-App auf iPhone und iPad. Nach einem kürzlich erfolgten Update ist es möglich, dass alle nicht gesicherten Bilder und Einstellungen einfach verschwinden und unwiederbringlich verloren sind. Nutzer sind alarmiert. GIGA verrät, was man jetzt deswegen unbedingt tun sollte.

 

Adobe Photoshop Lightroom für iOS

Facts 

Adobe Lightroom löscht Fotos auf iPhones und iPads

Ausgerechnet der Branchen-Primus Adobe kämpft aktuell mit einer mittleren Katastrophe. Betroffen sind Anwender der mobilen Lightroom-App für iPhone und iPad, die erst die am 17. August veröffentlichte Version 5.4.0 von Lightroom nutzen und kein laufendes Cloud-Abonnement besitzen. In dem Fall kann es nämlich zu Verlusten aller aktuellen Schnappschüsse und eventuell auch der Voreinstellungen kommen – so der Softwareentwickler in einer Meldung. Möglicherweise sind aber auch Lightroom-Cloud-Nutzer betroffen, sollten sie Bilder und Einstellungen noch nicht mit der Adobe Cloud synchronisiert haben.

Adobe Lightroom Cloud-Abo günstig bei Amazon

Aufmerksam auf diesen Mega-Bug wurde man, nachdem zahlreiche Anwender sich sowohl im offiziellen Photoshop-Forum als auch auf Reddit beschwerten. Diesbezüglich kann man teils recht bittere Beschreibungen lesen, beispielsweise von einem Nutzer, der nun sämtliche Voreinstellungen und Bilder der letzten zwei Jahre verlor. Große Chancen diese wieder zurückzubringen gibt's übrigens nicht, eventuell vielleicht über ältere Geräte-Backups, doch sicher ist dies nicht immer.

Hilft zwar nicht beim aktuellen Adobe-Bug, aber freuen darf man sich trotzdem im Herbst auf die neuen Features von iOS 14:

iOS 14: Das sind die Neuerungen

Adobe selbst kann in dieser unpässlichen Situation zunächst nur eine Entschuldigung anbieten, man schreibt: „Wir wissen, dass einige Kunden Fotos und Voreinstellungen haben, die nicht wiederherzustellen sind. Wir wissen, wie frustrierend und ärgerlich dies für die Betroffenen sein wird, und wir entschuldigen uns aufrichtig dafür.“

Bugfix veröffentlicht, doch Bilder gibt's nicht zurück

Was man so oder so aber in jedem Fall tun sollte, ist noch bevor man die Lightroom-App jetzt öffnet, zunächst das Bugfix-Update auf Version 5.4.1 einzuspielen. Verlorene Bilder kehren damit zwar nicht zurück, wer aber die fehlerhafte App noch nicht öffnete und somit noch keinen Datenverlust erlitt, kann seine Bilder absichern. Ergo: Bevor man jetzt also Adobe Lightroom auf iPhone oder iPad öffnet, sollte man unbedingt die Versionsnummer prüfen und im App Store noch eventuellen Updates Ausschau halten.