Seit Monaten wird darüber spekuliert, ob Apple der Schwestermarke Beats alsbald den Hahn abdreht und den Markennamen entsprechend beerdigt. Eine neue Ankündigung bekräftigt nun derartige Befürchtungen.

 

Apple Music

Facts 

Aus Beats 1 wird Apple Music 1: Kopfhörer-Marke verschwindet

Seit Ende Juni 2015 war Beats 1 auf Sendung, Apples eigener Radiosender war und ist das Aushängeschild von Apple Music. Doch ab sofort ist dies Geschichte, Beats 1 gibt's nicht mehr. Fortan heißt der Sender einfach „Apple Music 1“ und bekommt zugleich mit „Apple Music Hits“ und „Apple Music Country“ zugleich noch zwei weitere Schwestersender – so Apple in einer aktuellen Pressemitteilung. Schon im Jahr 2015 gab es Meldungen, denen nach Apple entsprechende Marken für weitere Streaming-Sender anmeldete, bisher aber davon noch keinen Gebrauch machte.

Das neue Triumvirat der Apple-Radiosender (Bild: Apple)

Zieht Apple bald komplett den Stecker?

Die Umbenennung von Beats 1 in Apple Music 1 bestärkt Befürchtungen, Apple könnte die Kopfhörermarke Beats endgültig aufgeben. Zur Erinnerung: Im Jahr 2014 kaufte Apple Beats – die bis dahin größte Firmenübernahme der Kalifornier. Der Streaming-Dienst „Beats Music“ bildete die Basis für Apple Music im darauffolgenden Jahr. Mit Beats 1 lebte die Marke jedoch auch innerhalb des neuen Streaming-Dienstes weiter, auch gibt es bis heute eigene Kopfhörer unter der Marke – noch. Schon seit Monaten scheint die Zukunft von Beats nämlich ungewiss, spätestens seitdem von Apple wohl alsbald ein eigener Studiokopfhörer erwartet wird – bisher das exklusive Gebiet von Beats. Kurzum: Apple zieht mit der aktuellen Umbenennung Beats so langsam aber sicher den Stecker, die einst glorreiche Kopfhörer-Marke wird wohl aufs Abstellgleis geschoben.

Noch gibt es die Kopfhörer unter der Marke Beats, wie hier im Video zu sehen:

Powerbeats Pro (Herstellervideo)

Wer Apple Music 1 und die neuen Schwestersender hören möchte, der kann dies überall dort tun, wo auch Apple Music zur Verfügung steht – iPhone, iPad, iPod, CarPlay, Apple Watch, Apple TV, Mac, HomePod und auch im Internet unter music.apple.com. Auf Wunsch kann man auch Siri bitten, die Sender abzuspielen