Apple nimmt sich tatsächlich einen der Hauptkritikpunkte des bisherigen iPhone SE vor und verbessert die Akkulaufzeit mit der neuen, dritten Generation des Apple-Handys. Doch wie viel mehr ist drin? Der Vergleich.

 
Apple
Facts 

Erwartungsgemäß bekam die Öffentlichkeit auf dem Apple-Event im März das neue iPhone SE präsentiert. Äußerlich ganz das alte Modell, im Inneren jedoch massiv verbessert. Doch nicht nur der potente Apple A15 oder das 5G-Modem stechen ins Auge, auch Apples Aussage über eine verbesserte Akkuleistung findet Beachtung.

iPhone SE 3: So gut ist der Akku am Ende wirklich

Wir erinnern uns: Das bisherige iPhone SE war nun nicht gerade ein Meister des Stehvermögens. Dies soll sich jetzt bessern. Auch wenn der Praxistest noch aussteht, Apples offizielle Angaben lassen schon mal einen ersten Vergleich zu. Da der Hersteller in der Vergangenheit meist nicht übertrieb und die Angaben akkurat waren, kann man dem auch Glauben schenken. Der Blick auf die nackten Zahlen:

Akkulaufzeit bei Videowiedergabe:

  • Phone SE 3: 15 Stunden
  • iPhone SE 2: 13 Stunden
  • iPhone SE 1: 13 Stunden
  • iPhone 8: 13 Stunden
  • iPhone 12 mini: 15 Stunden
  • iPhone 13 mini: 17 Stunden

Akkulaufzeit bei Videowiedergabe (gestreamt):

  • iPhone SE 3: 10 Stunden
  • iPhone SE 2: 8 Stunden
  • iPhone SE 1: k.A.
  • iPhone 8: k.A.
  • iPhone 12 mini: 10 Stunden
  • iPhone 13 mini: 13 Stunden

Akkulaufzeit bei Audiowiedergabe:

  • iPhone SE 3: 50 Stunden
  • iPhone SE 2: 40 Stunden
  • iPhone SE 1: 50 Stunden
  • iPhone 8: 40 Stunden
  • iPhone 12 mini: 50 Stunden
  • iPhone 13 mini: 55 Stunden

Hinweis: Angaben sind Apples Maximalwerte („bis zu“; Quelle: Apple).

Verglichen mit dem Vorgänger schlägt sich das neue iPhone SE der dritten Generation also spürbar besser – 2 Stunden mehr Spielzeit bei der Videowiedergabe und 10 Stunden mehr beim Audioplayback sind drin. Am Ende ist das iPhone SE 3 so gut wie das iPhone 12 mini. Klingt erst mal positiv. Wenn man jedoch bedenkt, dass das Mini-Handy damals offensiv für die schlechte Akkulaufzeit kritisiert wurde, relativiert dies den Erfolg des neuen iPhone SE 3.

Und so bewirbt Apple das neue iPhone SE 3:

iPhone SE 3: Apples neuer Smartphone-Einstieg

Aktueller Rat: Nehmt das iPhone 13 mini

Kurzum: Verbessert ja, aber wirklich gut? Wer mehr Akkuleistung im kleinen Format will, der muss zum iPhone 13 mini greifen. Kostet aber auch ein Stück mehr, allerdings nicht so viel mehr. Zum Vergleich: Apple verlangt gegenwärtig für das vergleichbare iPhone SE 3 mit 128 GB Speicher 569 Euro. Im freien Handel finden wir ein iPhone 13 mini (auch mit 128 GB) bereits schon für 669 Euro – gerade mal 100 Euro mehr (iPhone 13 mini im Preisvergleich bei Idealo.de). Da muss der Preis des iPhone SE im Handel dann schon deutlich fallen, wenn man aktuell nicht direkt zum deutlich besser ausgestatteten iPhone 13 mini greifen soll.