Ganz nebenbei taucht eine Meldung im PlayStation Blog auf, die viele Fans den Atem nimmt. Kommt bald wieder eine gute Spieleverfilmung?

 

Ghost of Tsushima

Facts 

Sucker Punch sorgt dafür, dass die Fans auf heißen Kohlen sitzen – mit einer Ankündigung, die sich gewaschen hat. Die Produktion einer neuen Videospielverfilmung steht in den Startlöchern! Und wie es scheint, ist sie in besten Händen. Ihr müsst also (höchstwahrscheinlich) keine Angst vor einer Lizenzgurke haben.

Dass Spieleverfilmungen auch gut sein können, beweist beispielsweise die Witcher-Serie auf Netflix.

Wie bitte? Der Regisseur von John Wick verfilmt Ghost of Tsushima?!

Oh ja, das tut er. Während der Kinostart von John Wick 4 noch auf sich warten lässt, hat der zuständige Regisseur Chad Stahelski bereits seine Arbeit an einem weitern Projekt zugesichert. Er will das Samurai-Abenteuer Ghost of Tsushima in Zusammenarbeit mit Sony Pictures und Sucker Punch Productions auf die Leinwand bringen.

All das schreibt der leitende Entwickler der Spiels – Nate Fox – im PlayStation Blog. Weiter führt er aus, dass er sich sehr auf die Zusammenarbeit freut:

Solche Gemeinschaftserlebnisse finden sich nirgendwo sonst. Sich vorzustellen, eines Tages in einem Kino zu sitzen und Jin Sakai auf der großen Leinwand zu sehen, ist einfach unglaublich. Wir würden seine mutige Verwandlung in den Geist noch einmal aus einer ganz neuen Perspektive erleben.“

Diese Filme sollte jeder Gamer gesehen haben:

Des Weiteren verkündet Fox, dass Ghost of Tsushima bisher 6,5 Millionen mal verkauft wurde. Er dankt allen Fans, die so die Verfilmung des Games erst möglich gemacht haben. Immerhin die Hälfte der Spieler hat es sogar bis zum Ende geschafft, so Fox.

Ihr habt Ghost of Tsushima noch nicht gespielt? Dann holt es jetzt nach: 

Einen Veröffentlichungszeitraum nennt Fox allerdings nicht. Das ist verständlich, schließlich ist die Planung einer so großen Produktion während der aktuellen Pandemielage alles andere als einfach. In diesem Jahr solltet ihr aber auf keinen Fall mehr mit einem Kinostart rechnen.

Stattdessen lädt er alle Fans ein, einmal die echte Insel Tsushima zu besuchen: „ wenn der Ghost-of-Tsushima-Film dann im Kino läuft, könnt ihr euren Freunden erzählen, dass ihr schon an dem Strand wart, an dem die Mongolen einmarschiert sind!“