Windows geht fremd: Was bislang unmöglich schien, wird nun plötzlich zur Realität. Wer das Betriebssystem von Microsoft jetzt auch woanders nutzen möchte, der ist herzlich dazu eingeladen. Google darf sich dabei auch freuen – als heimlicher Gewinner der ganzen Aktion.

 

Windows 10

Facts 

Windows auf Chromebooks: Neue Software macht es möglich

Wer ein Chromebook besitzt, der ist ab sofort nicht mehr zwangsläufig auf Googles Chrome OS angewiesen. Software-Hersteller Parallels hat jetzt eine eigene Lösung vorgestellt, mit der Windows 10 ganz einfach auf so gut wie jedem neueren Chromebook laufen kann. Die Integration wirkt dabei sehr gut durchdacht und versucht, die Vorteile von Chromebooks mit denen von Windows zu vereinen.

Acer Chromebook R 13 bei Amazon anschauen

Damit können auf Chromebooks auch Anwendungen laufen, die bislang außen vor bleiben mussten. Ein vollwertiges Microsoft Office ohne Internetverbindung sei als Beispiel genannt. Das wiederum dürfte Google freuen, denn Chromebooks werden damit aufgewertet. Die Integration geht aber noch weiter: Unter anderem soll es möglich sein, Texte und Grafiken zwischen Windows und Chrome OS in beide Richtungen kopieren zu können. Es wird also eine gemeinsame Zwischenablage genutzt, ebenso wie ein gemeinsames Benutzerprofil. Ordner von Chrome OS können für Windows 10 freigegeben werden.

Auch wenn Windows auf Chromebooks nur virtuell läuft, sollen Nutzer zwei vollwertige Betriebssysteme ohne Einschränkungen erhalten. Ein Vollbildmodus für Windows gehört da natürlich dazu, ebenso wie die Möglichkeit, Dateitypen von Chrome OS mit Windows öffnen zu lassen.

Was Chrome OS genau ist, beantwortet das Video:

Was ist Chrome OS?

Windows auf Chromebooks als kostenlose Testversion

Besitzer eines Chromebooks können Windows 10 einen Monat lang mit bis zu fünf weiteren Benutzern kostenfrei testen. Danach fallen pro Jahr 69,99 US-Dollar an. Ein Intel Core i5 oder Intel Core i7 mit 16 GB RAM und 128 GB interner Kapazität wird empfohlen. Als „bevorzugte Geräte“ gibt Parallels unter anderem das Google Pixelbook, Acer Chromebook Spin 713 und das Lenovo Yoga C630 Chromebook an.