Minecraft: YouTuber beendet Spiel ohne einen einzigen Schritt

Johannes Repp

Bewegung ist anstrengend. Vor allem draußen. Aber ein YouTuber war selbst zu fußlahm für Minecraft: Er hat es durchgespielt, ohne einen einzigen Schritt zu machen.

Seit nunmehr einem Jahrzehnt begeistert uns der Klötzchen-Spaß Minecraft. Befand sich das Spiel dank Konkurrenten wie Fortnite eine Zeit lang noch auf dem absteigenden Ast, feiert es nun seine Renaissance. Und damit auch die zugehörige YouTube-Szene. Und wie hebt man sich von der breiten Masse ab? Indem man etwas tut, was vorher noch niemand sonst versucht hat.

Diese Projekte sind auf jeden Fall auch sehr interessant: 

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
12 reale Technik-Projekte, die in Minecraft nachgebaut wurden

Der YouTuber TheHeightAdvantage hat das geschafft: Er spielte Minecraft komplett durch, ohne einen einzigen Schritt zu machen. Direkt nach der Erstellung der Welt löschte er die Tastenbelegungen für Vorwärts-, Rückwärts- und Seitwärtsschritte. Stattdessen bewegte er sich mit Wasser oder Booten, die er auf dem Boden platzierte fort. Später zähmte er sich ein Schweinchen („Little Timmy“) und ritt damit durch die Botanik. Später war er im Nether unterwegs und zu guter Letzt besiegte er sogar den Ender-Drachen. Das alles zeigte er in seinem Video, welches mittlerweile fast 25.000 Aufrufe hat:

Beim Erstellen der Welt hatte er Glück: direkt zu Anfang hatte er einen Baum in seiner Reichweite. Wie man zu einem Baum kommt, wenn er nicht in der Nähe steht, zeigt er in einem anderen Video. Da sein Video nur acht Minuten lang ist, könnte man meinen, dass er in einigen Passagen geschummelt hat. Um diese Zweifel aus dem Weg zu räumen, zeigt TheHeightAdvantage zum Abschluss seine Spielstatistiken. Die wenigen Meter, die dort als „zu Fuß zurückgelegt“ angezeigt werden, haben laut ihm eine einfache Begründung: Wenn man durch ein Monster umher geschubst wird, zähle dies ebenfalls als Bewegung.

Die Zuschauer sind beeindruckt. Die meisten bewerteten das Video positiv und gratulierten dem YouTuber zu seinem Erfolg. Einige forderten die Community zu einem Speed-Run mit dieser Technik heraus. Wir sind gespannt, was uns die Minecraft-Gemeinde als nächstes beschert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung