Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Musik
  4. Kultsong „All I need“ von Air: Was wurde aus dem Skater-Pärchen im 90er-Musikvideo?

Kultsong „All I need“ von Air: Was wurde aus dem Skater-Pärchen im 90er-Musikvideo?

Meilenstein der Musikgeschichte: Das Elektronik-Album „Moon Safari“ von Air ist 1998 erschienen (© GIGA)
Anzeige

Lang ist es her: Das fabelhafte Debütalbum „Moon Safari“ von Air mischte 1998 die Welt der Popmusik mit elektronischen Klängen auf. Wir haben uns das Musikvideo zur Single „All I Need“ nochmal angeschaut und sind dabei auf eine rührende Story gestoßen.

Update vom 12.03.2024: Ein Open Air mit Air! Zum ersten Mal werden Air das Album “Moon Safari“ in voller Länge in Berlin auf die Bühne bringen.

  • Wann: 21. Juli 2024, 19:00 Uhr
  • Wo: Zitadelle Spandau

Tickets für das Konzert gibt's bei Eventim.

Anzeige

Musikvideo „All I need“ von Air: So fühlten sich die späten 90er an

„Jemanden zu lieben, das ist einfach nur Boom! Du möchtest die ganze Zeit nur bei dieser Person sein.“ Ein junges Pärchen spricht über die Liebe, wie sie sich im Skatepark kennenlernten, was es bedeutet, füreinander da zu sein. Eingebettet sind die Interviewaufnahmen in traumhaft-dekorative Bilder aus einer US-amerikanischen Vorstadt: Einfamilienhäuser mit gepflegtem Rasen, Jugendzimmer voller Poster, Skater-Kids in Baggies, Sonnenuntergang.

Die viereinhalb Minuten des „All I need“-Musikvideos wirken mittlerweile wie ein romantischer Rückblick auf eine vergangene Zeit. Keine Smartphones, kein Social Media – die späten 90er waren die letzte Ruhepause vor dem vollkommen vernetzten Zeitalter, in dem wir heute leben. Das französische Duo Air hat zusammen mit Sängerin Beth Hirsch nicht nur einen der besten Songs der Dekade aufgenommen, sondern auch Regisseur Mike Mills ermöglicht, ein Musikvideo für die Ewigkeit zu drehen. Zu finden ist es auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Band.

Anzeige

Das Pärchen heute: Versöhnung nach vielen Jahren

Was aussieht wie eine Dokumentation, war auch tatsächlich eine – denn das Pärchen im Musikvideo war echt und lebte damals in Ventura, Kalifornien. Aber was wurde aus den beiden?

Anzeige

In den Kommentaren bei YouTube sind mehrere Beiträge einer Userin namens Melissa Gibbs zu finden. Sie gibt vor, das Mädchen aus dem Video zu sein – und erzählt, was aus ihr und ihrem damaligen Freund Mark wurde. Ein kurzer Check: Auch auf Instagram ist sie als „Missy Gibbs“ aktiv, nennt dort in ihrer Kurzbio ebenfalls das Video und verlinkt es.

Melissa Gibbs überrascht die Kommentarsektion: Sie ist das Mädchen aus dem Video. (Bildquelle: Screenshot YouTube)

„Es hat wirklich lange gedauert, bis ich mir dieses Video noch einmal ansehen konnte,“ so Gibbs. „Mark war meine erste wahre Liebe und wir haben uns nicht freundschaftlich getrennt. Nach 20 Jahren haben wir uns auf Instagram wiedergetroffen. Ich kann jetzt sagen, dass wir beide glücklich sind, dass wir dieses Video zusammen gedreht haben und dass wir uns immer noch für diesen Moment in unserem Leben lieben.“

Moon Safari [Vinyl LP]
Moon Safari [Vinyl LP]
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.04.2024 16:42 Uhr

Die Beziehung hat also nicht gehalten, aber immerhin gab es – nach Jahrzehnten – eine Art Versöhnung. Melissa Gibbs hat zwischenzeitlich einiges erlebt und dabei eine positive Lebenseinstellung behalten: „Ich lebe immer noch in derselben Stadt. Ich habe eine Kosmetikschule besucht und 2004 meinen eigenen Salon eröffnet. Mit 28 Jahren war ich verheiratet und geschieden. Jetzt bin ich 44 Jahre alt, liebe mich selbst und versuche, das Leben in vollen Zügen zu genießen.“

Mehr Geschichten aus 25 Jahren Technik, Games und Kultur mit GIGA findet ihr hier:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige