Nach 20 Jahren: Eines der ersten Open World-Spiele jetzt auf Englisch spielbar

Jasmin Peukert 2

Mizzurna Falls gilt als Pionier der Open World-Spiele und wurde im Jahr 1998 in Japan von Human Entertainment für die PlayStation veröffentlicht. Jetzt, 21 Jahre später, kann man den Titel auf Englisch spielen.

Der Titel spielt in einer fiktiven Stadt namens Mizzurna Falls und erzählt die Geschichte eines Teenagers namens Matthew, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, seine vermisste Freundin Emma zu finden. Er hat nur eine Woche Zeit, um verschiedene Herausforderungen zu meistern und sie so ausfindig zu machen.

Weitere Open World-Spiele, die euch gefallen könnten.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Open-World-Games: Die 17 besten Zeitfresser

 

Dank eines Fan-Projektes auch auf Englisch

Niemals erschien das Spiel außerhalb von Japan, schon gar nicht in anderen Sprachen. Das wollte ein Fan ändern und startete deshalb ein Projekt, um das Spiel für eine breite Masse zugänglich zu machen.

Der Fan mit Nick-Namen Resident Evie begann vor ein paar Jahren damit, an einer englischen Übersetzung und Untertiteln zu arbeiten. Obwohl das Projekt laut der Modderin noch nicht fehlerfrei ist, lohnt es sich, in das Spiel reinzuschauen. Im technischen Sinne gilt der Titel als Vorreiter, denn es setzte die ersten NPCs mit Routinen, eine Echtzeituhr und die Möglichkeit mit einem 3D-Auto durch die offene Welt zu fahren ein.

Jasmin Peukert
Jasmin Peukert, GIGA-Expertin für Games, Anime, Final Fantasy 14 und League of Legends.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung