YouTuber braucht nur eine einzige Kugel, um GoldenEye 007 zu schlagen

Daniel Hartmann

Zu den wichtigsten Meilensteinen des Shooter-Genres gehört definitiv das N64-Spiel GoldenEye 007. YouTuber RWGoose wollte das Spiel allerdings ohne das grundlegende Element des Schießens durchspielen und es gelang ihm fast.

Das Spiel aus dem Jahr 1997 ist sowohl für seine damals fast revolutionäre Multiplayer-Erfahrung also auch für seine spannende Kampagne berühmt geworden, die damals die Ereignisse des 95er Bond-Filmes nacherzählten. YouTuber RWGoose, seines Zeichens Fans und Speedrun-Experte von GoldenEye 007, wollte herausfinden, ob er den Shooter beenden konnte, ohne zu schießen.

Wenn du mit GoldenEye bekannt bist, hast du dich vielleicht schon an die Vorhängeschlösser vor Toren und Gittern erinnert, die mit einem Schuss zerstört werden mussten. Eigentlich keine Herausforderung außer du spielst, ohne die Waffe zu nutzen. Tatsächlich lassen sich die meisten Level mit geschickten Laufwegen und einer Menge Handkantenschläge sehr gut ohne eine Waffe zu nutzen beenden. Problematisch wird es nur bei besagten Vorhängeschlössern. Die Lösung, die RWGoose fand, waren die Granaten der Gegner, die er aufhob und damit der Schlösser zerstörte.

Wie im Video zu sehen scheitert das eigentliche Vorhaben schon im ersten Level, in dem die Gegner schlichtweg keine Granaten haben. Das Tor zum Staudamm muss mit einem Schuss aus der eigenen Waffe geöffnet werden. Das bleibt aber tatsächlich die einzige Nutzung einer Waffe für die gesamte Spielzeit.

Warum ist das gerade für dieses Spiel so besonders?

Diese doch sehr pazifistische Herangehensweise hat gerade in Deutschland eine weitere Ebene. Bei uns landete das Spiel nämlich 1998 auf dem Index und durfte weder offen ausgelegt noch beworben werden. Grund für die Indizierung war das hohe Maß an Gewalt gegen Menschen und die recht expliziten Sterbeanimationen der Gegner. Hätte RWGoose der Prüfstelle doch schon damals gezeigt, dass das Spiel nur Gewalt gegen Vorhängeschlösser braucht.

Vielleicht findet die Speedrun-Community ja doch noch einen Weg durch das erste Tor ohne zu schießen. Dann wäre GoldenEye tatsächlich komplett „kugelfrei“.

In diesem Artikel findet sich bestimmt ein Gadget, mit dem das Tor zu knacken ist:

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Die 20 besten James-Bond-Gadgets

Obwohl es schon etwas her ist, war es in meiner Erinnerung nicht sonderlich schwer, das Spiel zu bekommen. Erinnerst du dich noch an GoldenEye 007? Wie bist du an das Spiel gelangt? Schreib deine Erfahrungen mit dem Spiel in die Kommentare.

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung