Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Neue iPads: Apple-Chef redet Klartext

Neue iPads: Apple-Chef redet Klartext

Aple hat deutlich weniger iPads verkauft. (© IMAGO / Wirestock)

Ohne neue iPads auf dem Markt wird es schwierig, neue iPads zu verkaufen. Das hat nun auch Apple erkannt. Laut Tim Cook werden sich die iPad-Verkäufe im nächsten Quartal „deutlich verlangsamen“, nachdem sie bereits um fast eine Milliarde US-Dollar zurückgegangen sind. Neuen iPads noch in diesem Jahr erteilte er eine Absage. 

 
Apple
Facts 

Apple: iPad-Verkäufe werden sinken

Apples jüngster Finanzbericht für das abgelaufene Quartal hat gezeigt, dass der iPad-Umsatz von 7,2 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf 6,4 Milliarden US-Dollar gesunken ist. Für das laufende Quartal wird ein weiterer Rückgang erwartet.

Anzeige

Apple-Chef Tim Cook warnt bereits davor, dass sich die Umsätze „deutlich verlangsamen“ werden. Der Grund liegt auf der Hand: Apple hat schlicht keine neuen iPads auf den Markt gebracht. Dabei wird es auf absehbare Zeit auch bleiben.

Cook hat den Apple-Investoren mitgeteilt, dass das iPad trotz des Rückgangs immer noch der Goldstandard unter den Tablets sei. Er räumte jedoch ein, dass es schwierig sei, die aktuellen Zahlen mit denen des Vorjahres zu vergleichen, da Lieferunterbrechungen im Jahr 2022 zu einem Nachfragestau geführt hätten, der dann im Septemberquartal befriedigt worden sei. Cook bestätigte dann im Wesentlichen, dass wir in diesem Jahr keine neuen iPads mehr sehen werden.

Anzeige

Für alle, die auf ein neues iPad gehofft haben, ist das eine enttäuschende Nachricht. Die letzten Updates gab es im Oktober 2022 mit dem M2 iPad Pro und dem iPad der 10. Generation. Das aktuelle iPad Air 5 wurde im März 2022 vorgestellt und das iPad mini hat seit September 2021 kein Update mehr erhalten.

Es gibt zwar Gerüchte, dass Apple an Updates für die gesamte iPad-Reihe arbeitet, darunter eine M2-Version des iPad Air und ein iPad mini mit A16-Chip, aber Medienberichten zufolge wird es vor März 2024 keine neuen iPads geben.

Anzeige

Mehr zu den aktuellen iPads seht ihr im Video:

iPad und iPad Pro 2022 – Trailer
iPad und iPad Pro 2022 – Trailer

Apple erwartet bessere Mac-Zahlen

Während Apples Umsätze in den Bereichen Wearables, Home und Zubehör voraussichtlich ebenfalls zurückgehen werden, sieht es für die Mac-Sparte besser aus. Cook geht davon aus, dass die Einnahmen im nächsten Quartal aufgrund der Nachfrage nach den neuen M3-Macs steigen werden (Quelle: 9to5Mac).

Anzeige