Amazon frischt seine Kindle-Produktpalette auf: Die neue Generation ist zwar teurer, bietet dafür Neuerungen, auf die Besitzer des E-Books schon lange warten. Lediglich beim Verkaufsstart müssen sich Leseratten noch etwas gedulden.

 
Amazon
Facts 

Von der Digitalkamera bis zur mobilen Spielekonsole: In den vergangenen Jahren hat das Smartphone viele Geräte überflüssig gemacht – zumindest in der Theorie. In der Praxis allerdings lohnt sich oftmals doch ein Gerät, das perfekt auf einen Einsatzzweck zugeschnitten ist. Für viele Menschen fallen E-Book-Reader in diese Kategorie. Marktführer Amazon hat jetzt einen neuen Kindle vorgestellt.

Neuer Kindle: USB C, mehr Speicher und höhere Auflösung

Der Amazon Kindle 2022 bringt viele Verbesserungen mit. (Bildquelle: Amazon)

Der hört auf den schlichten Namen „Kindle 2022“ und bietet gleich mehrere Neuerungen, die sich Besitzer früherer Kindle-Generationen lange gewünscht haben. An erster Stelle dürfte hier ein neuer Ladeanschluss stehen, den Amazon seinem Kindle 2022 spendiert.

Statt wie bisher über Micro-USB, lädt der neue E-Book-Reader nun über USB C – endlich. In vielen Haushalten ist der Kindle mittlerweile das einzige Gerät, das noch über die antiquierte Technik mit Saft versorgt wird. Dass Amazon nun auf USB C setzt, dürfte den Alltag vieler Leseratten erheblich erleichtern.

Der neue Kindle (2022) – Der bisher leichteste und kompakteste Kindle, jetzt mit hochauflösendem 6-Z
Der neue Kindle (2022) – Der bisher leichteste und kompakteste Kindle, jetzt mit hochauflösendem 6-Z
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.10.2022 02:11 Uhr

Ebenfalls neu ist die Auflösung. Die macht einen ordentlichen Sprung nach oben und markiert nun bei 300 ppi. Der bisherige Kindle bot lediglich 167 ppi. Wer bisher einen Kindle mit 300 ppi haben wollte, musste zwangsläufig zum Kindle Paperwhite greifen. Der kostet 50 Euro mehr als das Standardmodell, das aktuell für 79,99 Euro verkauft wird.

Die letzte große Neuerung betrifft den Speicherplatz. In der Einstiegsvariante hat sich der verdoppelt und beträgt nun 16 GB statt 8 GB. Laut Amazon soll das für „tausende Bücher“ reichen.

Amazon-Gründer Jeff Bezos hat viele Facetten:

Jeff Bezos: Das müsst ihr über Amazon und seinen Gründer wissen Abonniere uns
auf YouTube

Amazon liefert E-Book-Reader ab 12. Oktober aus

Gestiegen ist aber auch der Preis, den Amazon für den Kindle 2022 aufruft. Um 20 Euro geht es nach oben, der E-Book-Reader beginnt bei 99,99 Euro mit Werbung auf dem Homescreen. Wer darauf verzichten will, muss 10 Euro obendrauf zahlen. Vorbestellen lässt sich der neue Kindle ab sofort (bei Amazon ansehen), die Auslieferung erfolgt ab 12. Oktober. Erhältlich ist der E-Reader in den Farben Schwarz oder Blau.

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Mobilfunk, Mobilität und Apps.

Bravo, Amazon! Der neue Kindle dürfte einschlagen wie eine Bombe. Zwar ist der 20-Euro-Aufpreis recht happig in der heutigen Zeit. Doch der Mehrwert mit USB C, der höheren Auflösung und dem doppelten Speicher rechtfertigt den Preisanstieg.