Bei seinem neuen MacBook Pro setzt Apple auf einen Notch. Die Aussparung sorgt für Irritationen – und jetzt auch für Gelächter. Symbole und andere Elemente können nämlich hinter dem Notch verschwinden und bleiben so im Verborgenen. Eine Lösung hat Apple aber auch schon parat.

 
Apple
Facts 
Update vom 28. Oktober 2021: Apple hat mittlerweile ein Support-Dokument zur Thematik veröffentlicht. Hier wird erläutert, wie Benutzer sicherstellen können, dass die Menü-Elemente einer App nicht mehr hinter dem Notch auf den neuen MacBook-Pro-Modellen versteckt werden (Quelle: Apple). Dazu muss allerdings für jedes betroffene Programm eine Einstellung vorgenommen werden. Eine systemweite Lösung ist nicht in Sicht.

Originalartikel:

Notch beim MacBook Pro: Apple hat nicht aufgepasst

Während eine Aussparung am oberen Bildschirmrand bei iPhones schon länger zum Standard gehört, stellt das neue MacBook Pro im Notebook-Bereich eine echte Premiere dar. Dass Apple hier nicht auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken kann, machen erste Videos deutlich. So wie es aussieht, hat Apple einfach nicht gründlich genug gearbeitet.

„Wer hat so etwas entworfen?“, fragt sich unter anderem Quinn Nelson von Snazzy Labs, der bei Twitter ein paar Videos zum Notch im MacBook Pro veröffentlicht hat. Hier wird schnell deutlich, dass der Notch nicht einfach nur eine Aussparung ist, die von macOS ignoriert wird.

Mitunter kommt es nämlich vor, dass sich Menü-Elemente von Programmen oder Symbole der Statusleiste hinter den Notch verabschieden. Nutzer stehen so vor einem echten Problem, da ein einfacher Zugriff auf die versteckten Elemente schlicht nicht möglich ist (Quelle: Quinn Nelson).

Nelson beschwert sich auch darüber, dass Apps mit vielen Menü-Elementen Platz von den Symbolen der Statusleiste „stehlen“. Hierbei handelt es sich aber um ein normales Verhalten, das mit oder ohne Aussparung passiert. Der schlimmste Vorwurf in dieser Hinsicht besteht darin, dass es angesichts des Platzes, den die Aussparung einnimmt, nun häufiger vorkommen wird.

Im Video könnt ihr das euch das neue MacBook Pro mit Notch im Detail anschauen:

MacBook Pro mit Apple M1 Pro und M1 Max

Apple: Notch sorgt für mehr Platz

Apple zufolge sorgt der Notch beim MacBook Pro dafür, dass letztlich mehr Platz zur Verfügung steht. Es würde sich um „eine intelligente Art“ handeln, um die Ränder des MacBook Pro dünner gestalten zu können. Tatsächlich sind die Ränder um rund ein Viertel auf nun 3,5 mm geschrumpft.