Mit dem neusten Update für Red Dead Online verärgert Rockstar die Spieler sehr. Kaum neue Inhalte, dafür mehr Mikrotransaktionen und die starke Einschränkung der Aktivitäten, mit denen vor allem die treuen Fans, die Ingame-Währung verdienen.

 

Red Dead Redemption 2

Facts 
Red Dead Redemption 2

Während GTA Online eine komplette Insel bekommt, kriegen Red Dead Online Spieler einen neuen Outlaw Pass und eine kleine Erweiterung der bestehenden Rolle des Kopfgeldjägers. Darüber sind die Spieler alles anderen erfreut, sie fühlen sich von Rockstar im Stich gelassen, das die sich nur um GTA Online bemühen und sollen auch noch extra Zahlen, während ihnen die Möglichkeiten genommen werden, sich die dafür nötigen Goldbarren im Spiel zu erarbeiten.

Red Dead Online in 2020: Ein Muss?

25 Goldbarren kosten im Shop knapp 10 Euro, sie können aber auch erspielt werden. Der neue Outlaw Pass, eine Battle Pass wie in vielen Spielen vorkommt, hat zwar eine kostenlose Variante, die guten Belohnungen stecken aber in der kostenpflichtigen Variante mit einem Preis von 40 Goldbarren. Das ist für Veteranen des Spiels kein sehr hoher Preis, die haben gerade aber ein anderes Problem.

Die Anzahl an Goldbarren, die durch tägliche Herausforderungen verdient werden können, wurden halbiert. Außerdem enden Streaks, also auf einander folgende Tage mit abgeschlossenen Herausforderungen, nun nach 28 Tagen. Veteranen des Spiels loggten sich für Hunderte Tage täglich ein, um besonders hohe Streaks zu erzielen, die dann denn Gewinn an Goldbarren erhöhten. Jetzt fühlen sich vor allem Viel-Spieler bestraft.

Das Problem betrifft aber auch ganz neue Spieler, die Rockstar mit dem Schritt, Red Dead Online zu einem Standalone-Spiel zu machen, für sich gewinnen will. Diese brauchen nun wesentlich länger, um Goldbarren zu erspielen.

Für diesen YouTuber ist es das schlimmste Update, das Rockstar je für Red Dead Online veröffentlicht hat:

Die Erweiterung der Kopfgeldjägerklasse kostet 15 Goldbarren und bringt zehn neue Stufen. Das ist für die meisten Spieler nicht viel, aber es ist eine weitere Paywall vor neuen Inhalten.

In diversen Threads wird Rockstar Gier vorgeworfen und das sie das Spiel absichtlich ruinieren wollen. Es gibt viel Kritik am neuen Update, da es für die meisten Spieler außer wenig Inhalt nur weitere Kosten enthält.