Eher peinlich berührt schaut ein Twitch-Streamer drein, als er feststellt, dass sein Bildschirm gerade die Einnahmen durch seinen in dem Moment laufenden Werbedeal zeigt.

 

Twitch

Facts 

Viele Streamer haben zwar ihre Sub-Zahlen eingeblendet und es lässt sich ungefähr ableiten, was sie damit auf Twitch verdienen, geht es jedoch um Werbeeinnahmen drucksen sie entweder rum oder sagen euch ehrlich, dass sie aus vertraglichen Gründen nicht darüber sprechen können. Hin und wieder passiert dem ein oder anderen Streamer jedoch das klassische „Falscher Tab offen“-Malheure und er gibt unabsichtlich Zahlen preis.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
13 Spiele, die erst durch YouTube und Twitch wirklich erfolgreich wurden

Twitch-Bounties sind ein internes Werbeprogramm, das es auf der Plattform seit 2018 gibt. Unternehmen schreiben sogenannte Bounties auf Twitch aus, ohne das eine Agentur oder ein Management dazwischen geschaltet wird. Streamer erfüllen dann diese Bounties in ihren Streams, indem sie ein Produkt oder Service bewerben. In der Regel wird ein bestimmtes Spiel gespielt und konkrete Begriffe genannt werden. Abhängig von der Zuschauer-Zahl gibt es dann Geld für den Streamer.

Ludwig „ludwig“ Ahren hat einen Hintergrund als Super Smash Bros.-Kommentator, ist aber auf Twitch in der Kategorie „Just Chatting“ zu Hause und spiel Among Us oder Call of Duty: Black Ops Cold War. In einem Call of Duty-Stream machte er Werbung für einen Energy-Drink und ließ dabei aus Versehen den Tab mit dem Twitch-Bounty offen.

Während Ludwig über die Dose in seiner Hand philosophierte, zeigte sein Stream die ganze Zeit, dass er eine maximale Auszahlung von 7.202 Dollar erwarten kann. Nachdem sein Chat ihn auf den Fehler aufmerksam macht, folgt ein sichtlich angespanntes „Oh, scheiße“. Nach einem nervösen Lachen versucht er scherzhaft abzulenken und fragt seine Zuschauer, wie es ihnen denn so geht.

Ludwig ist nicht auf Call of Duty spezialisiert, was ein dedizierter CoD-Streamer mit diesem Twitch-Bounty verdienen kann, dürfte also noch deutlich höher sein.