Gerade einmal 825 GB an Speicherplatz bietet die SSD in der neuen PS5 – ein großer Teil bereits vom Betriebssystem und anderen wichtigen Programmen in Beschlag genommen. Ist der Speicher der neuen Konsole also in Windeseile aufgebraucht? Das Problem ist Sony bekannt und soll mit einem genialen Trick umgangen werden. 

 

PlayStation 5

Facts 

Sonys PS5-Trick: Spiele werden modular installiert

Mit einer Kapazität von gerade einmal 825 GB fällt die Größe der PS5-SSD relativ klein aus. Selbst die PS4 Pro wurde mit 1 TB Speicherplatz verkauft – hier kommen jedoch deutlich günstigere und langsamere Festplatten zum Einsatz. Doch es kommt noch schlimmer. Denn laut einem Leak stehen den Spielern von Sonys neuer Konsole nach der Einrichtung nur noch 664 GB Speicherplatz zur Verfügung – der Rest wird von Systemdateien in Beschlag genommen.

Wenn man sich die Installationsgrößen klassischer PS4-Spiele anschaut, kommt man schnell zu dem Schluss: Viel Platz ist das nicht! Doch Sony hat ein Ass im Ärmel, welches dieses Problem lösen soll: die modulare Installation von Spielen. PS4-Spieler kennen diese Funktion bereits aus Call of Duty: Modern Warfare. Der Egoshooter erlaubt es seinen Nutzern, Mehrspieler und Kampagne einzeln zu installieren, um so massig Speicherplatz zu sparen.

Die gleiche Technik möchte Sony auch für die PS5 anbieten, wie Wired berichtet. Wer also nur am Einzelspieler seines Lieblingsspiels interessiert ist, braucht nicht auch noch den Multiplayer herunterladen und installieren. Das spart massig Platz auf der SSD.

PS5 bei Amazon kaufen: Jetzt Mail-Benachrichtigung einrichten

Xbox Series X oder doch lieber die PS5? Im Video stellen wir die beiden Konsolen gegenüber:

Alles über Xbox Series X und PlayStation 5

Zu große Spiele auf der PS5? So wird das Problem umgangen

Hinzu kommt, das Entwickler bisher viele Daten in mehrfacher Ausführung auf der Festplatte der PS4 installieren, um die Zugriffszeiten zu verringern. Durch den Austausch der HDD durch eine SSD entfällt die Notwendigkeit der Datenredundanz – oder kurz: Es können noch mehr Daten eingespart werden.

Trotz Abwärtskompatibilität laufen nicht alle PS4-Spiele auch auf der PlayStation 5. Auf diese Games müsst ihr verzichten: 

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Keine Chance für die PS5: Diese PS4-Spiele laufen nicht auf dem Nachfolger

Aus einem offiziellen Video wissen wir zudem, dass sich die PS5 kinderleicht zerlegen und mit einer handelsüblichen PCIe-4.0-SSD erweitern lässt. Spieler sollten vor dem Kauf jedoch überprüfen, ob ihre SSD auf der Liste von Sonys PS5-kompatiblen Modellen steht. Spätestens nach dem Verkaufsstart der PlayStation 5 sollte ein entsprechendes Dokument online zur Verfügung stehen.

Trotz Sonys Bemühungen der Datenreduktion dürfte der Speicher der PS5 recht knapp ausfallen. Genaueres wissen wir aber erst, wenn wir die Konsole selber in den Händen halten und einige Spiele darauf installiert haben.