Der Kindle-Reader kann nicht nur die eBooks von Amazon anzeigen. Ihr könnt damit auch Bücher im EPUB-Format darstellen und sogar PDFs auf den Kindle übertragen und sie dort lesen. GIGA erklärt euch, wie das geht und was ihr dazu braucht.

 

Kindle

Facts 
Kindle

Wenn ihr nicht den weg über die E-Mail wählt, benötigt ihr ein Tool, mit dem ihr eine PDF-Datei auf den Kindle übertragen könnt. Das könnt ihr mit dem kostenlosen Tool namens „Calibre“ erledigen, das es für Windows. Mac und Linux gibt. Damit konvertiert ihr die PDF in das richtige Format und könnt es auch direkt per USB auf den Kindle schieben. Alternativ könnt ihr ein PDF aber auch via E-Mail zum Kindle schicken. Das ist in den meisten Fällen sogar schneller.

Ihr solltet euren Kindle immer aktuell halten:

Amazon Kindle: Update installieren – Anleitung

PDF-Datei als E-Mail an Kindle schicken – so geht's

Jeder Kindle-Reader bekommt bei Amazon automatisch eine eigene E-Mail-Adresse verpasst, an die ihr Inhalte schicken könnt. Das Verfahren ist ganz einfach:

  • Ihr sucht euch die E-Mail-Adresse eures Kindle heraus,
  • schreibt eine E-Mail an diese Adresse und hängt dort die PDF-Datei an, die ihr an den Kindle senden wollt.
  • Wenn der Kindle mit dem WLAN verbunden ist, empfängt er die Mail automatisch und bindet die PDF-Datei in eure Bibliothek ein.

Diese E-Mail-Adresse findet ihr bei Amazon. Ruft dazu die Amazon-Geräteübersicht auf, wählt dort den Kindle aus und daneben findet ihr die aktuelle E-Mail-Adresse des Kindle. Ihr könnt diese Adresse auch bearbeiten, sodass sie sich leichter merken lässt.

Auf diese Weise könnt ihr verschiedene Dateiformate auf den Kindle übertragen, die er ohne Konvertierung darstellen kann. Neben dem PDF-Format kann der Kindle so zum Beispiel auch Dateien in den Formaten HTML, Word, RTF oder MOBI empfangen und anzeigen. Die PDF-Datei wird auf dem Kindle so angezeigt, wie ihr sie auch auf dem Computer sehen würdet – inklusive der Bilder. Allerdings müsst ihr natürlich auf Farben verzichten.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Kindle 2019 und Kindle Paperwhite im Vergleich: Darf’s noch günstiger sein?

PDF-Datei auf den Kindle übertragen – mit dem Kabel

Für die direkte Übertragung einer PDF-Datei zum Kindle benötigt ihr das Ladekabel, einen Computer sowie das Programm Calibre. Dieses Programm kann verschiedene Textformate auf alle möglichen eBook-Reader übertragen und sie nötigenfalls vorher ins richtige Format konvertieren.

So übertragt ihr ein PDF auf den Kindle:

  • Installiert und startet das Programm Calibre.
  • Verbindet euren Kindle-Reader über das Ladekabel mit dem Computer.
  • Klickt in Calibre auf „Bücher hinzufügen“ und sucht dann die gewünschte PDF-Datei heraus.
  • Anschließend klickt ihr auf „An Reader senden“ und die Datei wird übertragen.

In der Regel könnt ihr dann die Datei sofort an erster Stelle in eurer Bibliothek sehen. Falls nicht, wartet ein paar Augenblicke oder startet den Kindle-Reader neu. Danach könnt ihr die PDF-Datei wie ein eBook lesen.

In den vergangenen Monaten hat das Thema Online-Sicherheit und Privatsphäre immer weiter an Bedeutung gewonnen. Wir möchten deshalb gerne in Erfahrung bringen, wie ihr zu der ganzen Sache steht.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.