Die PS5 ist mit Abstand die Größte von Sonys Konsolen, doch hat die Statur einen wichtigen Grund. Der Größe ist es nämlich zu verdanken, dass eines der nervigsten Probleme der PS4 gelöst werden konnte.

 

PlayStation 5

Facts 
PlayStation 5

Die PS5 hat nach ihrem Reveal eine Menge Memes zu ihrem Aussehen bekommen. Auch die im Vergleich zu den anderen PlayStation gestiegene Größe war häufig ein Thema. Der Sony-Ingenieur Yasuhiro Ootori, der euch allen aus dem Video, in dem er die Konsole komplett auseinanderbaut, bekannt sein dürfte, erklärte nun den Grund für das Wachstum der Konsole.

Teardown der PS5: Sony baut seine neue Konsole komplett auseinander

PS5 - Preis & Release: Die wichtigsten Infos und Details zur Konsole

In einem Interview mit der japanischen Seite Nikkei Xtech verriet Yasuhiro Ootori, dass die Größe des Lüfters für die Maße der PS5 sorgte, im speziellen für die „Dicke“ der Konsole. Der Lüfter hat einen Durchmesser von 120 mm und ist 45 mm breit und dadurch wird auch die Konsole um einiges breiter als die Vorgänger.

Das Konzept zu Kühlung scheint auszugehen, laut ersten Berichten von Testern ist die PS5 angenehm leise und entwickelt keine starke Hitze. Damit ist eine sehr nervige Eigenschaft der PS4 Vergangenheit. Dem Vorgänger der PS5 wurde häufig nachgesagt, mehr Flugzeugturbine als Konsole zu sein, so laut und heiß wurde das Gerät.

Zwar passt die PS5 in ein paar weniger Wohnzimmermöbel als die PS4, doch ein gutes Kühlsystem war Sony einfach wichtiger als eine kleinere Konsole.

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?