Mit der PlayStation 5 hat Sony eine überaus potente Konsole im Angebot – wirklich kompakt ist die PS5 jedoch nicht gerade. Ein YouTuber zeigt nun, wie man PS5-Spiele auf dem Game Boy spielen kann. Doch die Sache hat einen Haken – wirklich portabel ist die „Mini-PS5“ nämlich trotzdem nicht. 

 

PlayStation 5

Facts 

PS5 läuft auf dem Game Boy: YouTuber bastelt sich Frankenstein-Konsole

Während die Xbox Series S noch in jedem Schrank Platz findet, ist die Xbox Series X schon ein etwas mächtigeres Kaliber, das entsprechend viel Raum in eurem Wohnzimmer einnimmt. Doch beide Konsolen sehen beinahe winzig neben der PS5 aus. Doch wie würde es eigentlich aussehen, wenn man eine PS5-Spiele auf einem Game Boy spielen könnte? Ein findiger YouTuber hat es kurzerhand ausprobiert und ein entsprechendes Video online gestellt, welches beweist: Wo ein Adapter ist, da ist auch ein Weg!

Die Handheld-Konsolen im Video dienen lediglich als Wiedergabegerät für die PS5 – quasi als kleiner Fernseh-Bildschirm. Um jedoch überhaupt das Videosignal auf dem Game-Boy-Bildschirm anzeigen zu können, greift der YouTuber „The Retro Future“ auf gleich zwei Adapter zurück. Einer davon konvertiert das HDMI-Signal der PS5 in ein Composite-Signal, welches über Cinch-Kabel an den zweiten Adapter weitergegeben wird. Bei diesem handelt es sich um eine modifiziertes Game-Boy-Modul, welches das Signal aufgreift und an den Bildschirm des Nintendo-Handhelds weitergibt. Nachdem das HDMI-Verschlüsselungssystem auf der PS5 (HDCP) in den Optionen deaktiviert wurde, läuft die Anzeige auf dem winzigen Game Boy Micro einwandfrei – sogar Ton kann über die Handheld wiedergegeben werden.

Keine echte „Mini-PS5“: Ohne Haupt-Konsole geht nichts

Die Steuerung erfolgt nach wie vor über den beiliegenden DualSense-Controller der PS5. Was keinen überraschen sollte: Die meisten technischen Funktionen der PS5 können über das betagte Display des Game Boy Micro nicht genutzt werden.

Die Auflösung des Handheld-Bildschirms fällt mit 240 x 160 Pixeln sehr gering aus. Bildraten von 120 Hz werden ebenfalls nicht unterstützt. Im Video wirkt es sogar so als würde die Bildrate deutlich instabiler sein – wahrscheinlich ein Nachteil der Adapter-Konstruktion.

Was das Video stattdessen beweist: Wer will, kann PS5-Spiele auf einem winzigen Game Boy Micro spielen – wenn er die passenden Adapter zur Hand hat. Wirklich mobil ist die Konsole aber trotzdem nicht. Schließlich wird zum Spielen immer noch eine PS5 benötigt. Trotzdem ein sowohl interessantes als auch vollkommen absurdes Experiment, das bei den Zuschauern für Begeisterung sorgt.