Razer hat mit dem Edge einen neuen Handheld präsentiert, aber noch nicht verfügbar gemacht. Die direkte Konkurrenz zur Nintendo Switch konzentriert sich vorwiegend auf Cloud-Gaming und Android-Spiele. Besonders der 6,8 Zoll große AMOLED-Bildschirm mit 90 Hz Bildwiederholfrequenz fällt auf. Eine 5G-Variante soll später kommen.

Razer: Neue Handheld-Konsole Edge vorgestellt

Razer hat zusammen mit dem Chip-Hersteller Qualcomm und dem US-Mobilfunkprovider Verizon eine neue Handheld-Konsole präsentiert, bei der das Cloud-Gaming im Mittelpunkt steht. GeForce Now und Xbox Game Pass stehen als Dienste bereit. Dank integriertem Steam-Link kann man auch Spiele aus dem lokalen Netzwerk streamen. Android-Spiele können sogar lokal installiert werden. Der Hersteller selbst bezeichnet den Edge als „ultimativen Android-Gaming-Handheld“.

Eines der Highlights betrifft den Bildschirm. Hier setzt Razor auf ein AMOLED-Display, das auf eine Diagonale von 6,8 Zoll kommt und eine hohe Bildwiederholrate von 144 Hz bietet. Die Auflösung liegt bei 2.400 x 1.080 Pixel. Bei einem derartigen Display darf der Akku nicht zu schmal ausfallen, der Hersteller nennt 5.000 mAh als Kapazität. Wie lange die Batterie im Alltag durchhält, verrät Razer nicht.

Dem SoC Qualcomm Snapdragon G3x Gen 1 stehen 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Festspeicher zur Verfügung. Über eine microSD-Karte kann die Kapazität um bis zu 2 TB erweitert werden. Ein Kopfhöreranschluss und ein USB-C-Port sind mit dabei, ebenso wie Bluetooth 5.2 und Wi-Fi 6E.

Den neuen Controller Razer Kishi V2 Pro legt Razer mit in das Paket. Zuvor gab es den Controller nicht als Pro-Variante. Zusammen kommt der Handheld auf ein Gewicht von 401 Gramm (Quelle: Razer).

Mehr zum Razer Edge im Video:

Razer Edge: Neue Handheld-Konsole vorgestellt

Razer Edge ab 399 US-Dollar zu haben

Razer bietet den Edge in den USA ab dem Frühjahr 2023 für 399 US-Dollar in der WLAN-Variante an. Wie viel für die 5G-Variante bezahlt werden muss, steht noch nicht fest. Unklar bleibt auch, ob der Handheld in Zukunft auch in Europa verkauft werden soll.