Endlich soll Schluss sein mit der Zweiklassengesellschaft: Wer sich in Europa ein Top-Smartphone von Samsung zulegt, der soll nicht mehr benachteiligt werden. Schon für das kommende Galaxy S21 hat Samsung endlich auf seine Fans gehört, wie sich jetzt zeigt.

 

Samsung Electronics

Facts 

Galaxy S21: Samsung geht auf Kritik ein

Immer wieder war Samsung bei seinen besten Smartphones in die Kritik geraten, weil der Konzern je nach Region auf unterschiedlich leistungsfähige Prozessoren setzt. Das wurde auch beim Galaxy S20 deutlich, bei dem Samsung außerhalb der USA und China lieber auf eine Eigenproduktion setzt, statt bessere Prozessoren von Qualcomm zu verbauen. Auch beim kommenden Galaxy S21 setzt der Konzern erneut auf einen hauseigenen Exynos. Unterschiede bei der Leistung sollen Kunden hier aber nicht merken.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Neue Handys 2020: Auf diese Smartphone können wir uns noch freuen

Statt auf den gerade erst vorgestellten Exynos 1080 zu setzen, soll im Galaxy S21 anscheinend der Exynos 2100 verbaut werden. Samsung hat sich hier viel vorgenommen: Der hauseigene Prozessor soll nicht nur an die Leistung des Snapdragon 875 herankommen, sondern ihn sogar übertreffen. Damit nicht genug, soll er auch so effizient gestaltet sein, dass sich die Akkuleistung spürbar verbessert.

Sollten sich die Berichte bewahrheiten, dann ist in gewissem Sinne endlich Schluss mit Samsung Zweiklassengesellschaft. Der fehlende Snapdragon-Prozessor hatte bei europäischen Kunden immer wieder für Kritik gesorgt. Die Unterschiede beim Galaxy S20 sind teilweise enorm. Die Variante mit Snapdragon ist schlicht schneller und effizienter. Kunden in Europa werden trotz geringerer Leistungsfähigkeit genauso stark zur Kasse gebeten.

Unser Eindruck zum Samsung Galaxy S20:

Samsung Galaxy S20

Samsung: Das leistet die S21-Reihe

Samsung wird die neue S21-Reihe Mitte Januar 2021 präsentieren. Neben einer Standardausführung ist erneut von einem Plus-Modell sowie einer Ultra-Version zu rechnen. Die Displays kommen auf eine Diagonale von 6,2 Zoll, 6,7 Zoll und 6,8 Zoll. Eine Bildwiederholrate von 120 Hertz ist bei allen drei Modellen mit dabei. Der Akku kommt Informationen von WinFuture zufolge auf eine Leistung von 4.000 mAh, 4.800 mAh und 5.000 mAh.

Beim Ultra-Modell kommen vier Kameras zum Einsatz, die Bilder mit bis zu 108 MP ermöglichen. Beim Galaxy S21 und S21 Plus hingegen sollen im Grunde ähnliche Kameras zum Einsatz kommen wie schon beim Galaxy S20.