Einmal Samsung, immer Samsung: Mit exzellenter Elektronik haben sich die Südkoreaner eine treue Nutzerbasis aufgebaut. Wenn die Fanliebe aber auch bei Passwörtern zum Vorschein kommt, kann das schnell nach hinten losgehen. Einen Fehler sollte man vermeiden.

 
Samsung Electronics
Facts 

123456 oder einfach Passwort: Jeder kennt die Klassiker unter den Passwort-Fails, die so sicher sind wie die nächste Verspätung der Deutschen Bahn. In der Rangliste der unsicheren Passwörter gibt es aber einen bemerkenswerten Neueinsteiger: Samsung.

Samsung als Passwort wird immer beliebter

Oder präziser: „samsung“, also komplett klein geschrieben. Der Markenname, so eine Studie in über 30 Ländern, gehört mittlerweile zu den beliebtesten Passwörtern überhaupt (via SamMobile). Im vergangenen Jahr rangierte das löchrige Passwort auf Platz 78 und damit erstmals in den Top 100. Ein Jahr zuvor lag es auf Rang 189, im Jahr 2019 hat es knapp für die Top 200 gereicht. Ein klarer Aufwärtstrend ist also erkennbar.

Die steigende Verbreitung dürfte größtenteils auf das Konto von Samsung-Nutzern. Diesen Fehler sollten Besitzer eines Samsung-Smartphones oder Samsung-Fernsehers aber nicht begehen. Kurze Passwörter ohne Zahlen, Sonderzeichen und kombinierter Groß- und Kleinschreibung gelten als sehr anfällig. Profis können sie in wenigen Augenblicken knacken.

Wer keine Fantasie für ein sicheres Passwort hat, der kann sich in unserem Ratgeber schlau machen: Sicheres Passwort erstellen und merken – so geht's.

Mit einem Trick kann man mehr aus dem Power-Button in Samsung-Smartphones herausholen: 

Samsung-Smartphones: Mehr Funktionen für den Power-Button Abonniere uns
auf YouTube

Beliebteste Marken: Samsung vor Google und YouTube

Bei Samsung selbst knallten zuletzt die Sektkorken. Im Global Best Brands Ranking von YouGov konnte sich der Hersteller auf Platz 1 der beliebtesten Marken setzen – zum allerersten Mal. Hinter Samsung steht Google, das im letzten Jahr noch die Goldmedaille ergattern konnte. Der dritte Platz geht an YouTube.