Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Schlappe für das iPhone: Dieser Absturz tut Apple besonders weh

Schlappe für das iPhone: Dieser Absturz tut Apple besonders weh

In den USA läuft es für das iPhone nicht mehr ganz so gut. (© GIGA)
Anzeige

Der iPhone-Motor kommt ins Stottern. Ausgerechnet auf dem US-amerikanischen Heimatmarkt musste Apple im abgelaufenen Quartal herbe Verluste hinnehmen. Für Erzrivale Samsung laufen die Geschäfte dagegen so gut wie seit 8 Jahren nicht mehr.

Während fast überall auf der Welt Android-Smartphones den Mobilfunkmarkt beherrschen, bleiben die USA iPhone-Land. Daran hat sich auch im ersten Quartal 2022 nichts geändert, doch im Vergleich zum Vorjahr hat Apple ordentlich Federn lassen müssen.

Anzeige

Apples Marktanteil fällt deutlich, Samsung und Motorola gewinnen

Laut Marktforschern von Counterpoint Research sank Apples Marktanteil auf 47 Prozent. Das ist ein dickes Minus gegenüber dem Vorjahreszeitraum, als der US-Konzern noch 54 Prozent für sich verbuchen konnte (Quelle: Counterpoint Research). Besser sieht es hingegen für Samsung aus.

Dank Launch des Galaxy S22 und neuer Geräte der beliebten A-Serie konnten die Südkoreaner ihren Marktanteil um 3 Prozentpunkte nach oben schrauben. Unterm Strich kam der Elektronikhersteller auf einen Marktanteil von 28 Prozent – so gut lief es für Samsung zuletzt 2014.

Anzeige

Ebenfalls blendend läuft es bei Motorola. Die Lenovo-Tochter konnte im Jahresvergleich ihren Anteil am US-amerikanischen Smartphone-Markt auf 12 Prozent verdoppeln. Haupttreiber der guten Ergebnisse in Q1/2022 waren laut Counterpoint Research das Moto G Stylus 5G, Moto G Pure und Moto G Play 2021, die zu echten Kassenschlagern mutiert sind.

Das Galaxy S22 hat Samsung zu neuen Höhen verholfen:

Samsung Galaxy S22 im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

iPhone 13 beschert Apple Rekord

Zwar ist Apple trotz des 7-Prozent-Minus noch immer der unbestrittene Marktführer in den USA und konnte im vergangenen Quartal vor allem mit dem iPhone 13 punkten. Fast 80 Prozent aller iPhone-Verkäufe, so die Marktforscher, sollen auf die aktuelle Generation entfallen – Rekord. Trotzdem dürften die Zeiten für den Kult-Hersteller schwieriger werden: Konkurrenten wie Samsung und Motorola holen auf und auch in den Vereinigten Staaten erreicht die Inflation immer neue Höchstwerte und zwingt die Verbraucher zum Sparen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige