Wer nicht WhatsApp, sondern Signal als Messenger verwendet, kann sich freuen. Die App hat eine neue Funktion erhalten, die bald auch in WhatsApp integriert werden soll. Damit ist der Qualitätsverlust beim Versand von Bildern deutlich geringer als bisher.

 

Signal

Facts 

Signal: Bilder mit bis zu 4K-Auflösung verschicken

In Signal für Android war diese Funktion kürzlich schon freigeschaltet worden, jetzt ist auch die Version für iOS dran. Ab sofort können alle Nutzerinnen und Nutzer im Signal-Messenger eine Einstellung vornehmen, wonach der Versand von Bildern mit einer höheren Qualität stattfindet. Wer also Fotos verschicken möchte, die nicht nur einmal betrachtet, sondern dauerhaft gespeichert werden sollen, kann jetzt die 4K-Auflösung einstellen (Quelle: Stadt-Bremerhaven). Das hat natürlich Vor- und Nachteile, die man kennen sollte.

Fotos mit einer höheren Auflösung bieten zwar eine bessere Bildqualität, sind aber auch größer und verbrauchen entsprechend mehr Speicherplatz auf dem Handy und benötigen mehr Datenvolumen beim Versand. Wenn man Bilder in 4K-Auflösung über Signal verschickt, sollte man sich also gut überlegen, ob man diese auch wirklich in der hohen Auflösung benötigt und mit welcher Verbindungsart man im Netz unterwegs ist. Besonders im Urlaub könnte das Datenvolumen eine entscheidende Rolle spielen. Dann sollte man schöne und hochauflösende Bilder lieber aus dem Hotel im WLAN an die Liebsten schicken., wenn man die 4K-Funktion eingestellt hat.

Die besten Alternativen zu WhatsApp im Video vorgestellt:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen

WhatsApp bekommt bald ebenfalls so eine Funktion

Ende Juli 2021 wurde bekannt, dass WhatsApp genau die gleiche Funktion in den Messenger einfügen wird. Nutzerinnen und Nutzer werden bald schon die Möglichkeit haben, selbst zu entscheiden, in welcher Qualität Fotos und Videos an die Kontakte verschickt werden. Während Signal die Funktion aber jetzt schon für alle freigeschaltet hat, befindet sie sich bei WhatsApp noch in der Entwicklung.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).