Im Februar 2022 kehrte Alice: Madness Returns zur Freude der Fans wieder in das Angebot von Steam zurück. Nach wenigen Monaten verschwindet die albtraumhafte Interpretation des Kinderbuches aus dem Jahr 1865 allerdings wieder aus dem Shop.

 
Alice: Madness Returns
Facts 
Alice: Madness Returns

Update vom 20. Juni 2022:

Alice: Madness Returns verschwindet schon wieder von Steam

Es war ein kurzes Comeback für Alice: Madness Returns. Nach fünf Jahren kehrte das Spiel zurück in das Angebot von Steam, um nun nur wenige Monate später erneut nicht mehr zum Verkauf zu stehen. Auf der Seite im Shop heißt es: „Auf Anfrage des Publishers steht Alice: Madness Returns auf Steam nicht mehr zum Verkauf.“ (Quelle: Steam). Das erklärt das plötzliche Verschwinden des Spiels allerdings nur in Teilen.

Laut American McGee, dem Schöpfer der Alice-Spiele, könnte die erneute Verbannung vom Verkauf mit einem anderen Spiel des Studios (Spicy Horse Games) hinter Alice: Madness Returns zusammenhängen. Das Studio scheint ein Problem mit dem Spiel Akaneiro: Demon Hunters zu haben, das offenbar gravierend genug ist, dass alle Spiele von Spicy Horse Games aus dem Verkauf genommen wurden.

Und auch dieser Umstand beantwortet die Frage nach dem Grund des Verschwindens von Alice: Madness Returns nicht so wirklich. Der Publisher ist nämlich Electronic Arts und nicht Spicy Horse Games. Das Schicksal der armen Alice bleibt also weiter ein Mysterium.

Auf Steam gibt es zum Glück noch weitere gute Horror-Spiele:

Originalmeldung vom 2. März 2022:

Steam-Comeback für Action-Adventure Alice: Madness Returns

Das mittlerweile elf Jahre alte Alice: Madness Returns wurde 2016 aus dem Angebot von Steam verbannt. Grund dafür war ein Verifizierungsproblem seitens Publisher EA, der sich mit der Behebung offenbar fünf Jahre Zeit gelassen hat. Das Spiel ist auch bei EAs eigener Plattform Origin zu finden. Für Steam-Nutzer und -Nutzerinnen gab es aber lange Zeit kaum eine Möglichkeit, an das Spiel zu kommen. Das führte übrigens dazu, dass Steam-Keys für teilweise 100 Dollar gekauft wurden, wie ein Fan in einer Steam-Rezension schreibt. (Quelle: Steam). Von Reue ist allerdings nichts zu lesen, eher im Gegenteil.

Alice: Madness Returns - Launch Trailer

Bei Steam kostet das Spiel nun wieder 19,99 Euro. (Quelle: Steam). Alice: Madness Returns ist aktuell auch Teil der Spielebibliothek von EAs Abo-Service EA Play. Der Mix aus Action-Adventure, Hack'n'Slash und 3D-Plattformer bekommt weitestgehend positive Reviews auf Steam und viele wünschen sich eine Fortsetzung. Entwickler American McGee sucht aktuell Unterstützung für einen dritten Teil mit dem Namen Alice: Asylum. (Quelle: American McGee's Blog).

Mehr von Alice ist in Arbeit

Zumindest ein anderes Medium wird bald mehr zum Universum der Spiele bieten. Aktuell ist eine Serie zum ersten Spiel American McGee's Alice in Produktion. Das Ganze entsteht bei Radar Pictures, die unter anderen die neuen Jumanji-Filme und The Last Samurai produziert haben. American McGee's Alice hat nur wenig mit der familienfreundlichen Disney-Variante von Alice im Wunderland zu tun. Es ist eher ein Horror-Märchen, das die albtraumhafte Psyche der stark traumatisierten Alice abbildet.

Mehr zur Serien-Adaption findet ihr in diesem Artikel:

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).