Die Liebe von Eltern zu ihren Kindern kann große Hürden überwinden, das bewies kürzlich ein Vater, der für seine körperlich beeinträchtigte Tochter einen Controller zusammenbaute. Mithilfe des Xbox Adaptive Controllers war sie so in der Lage, endlich ihr geliebtes Zelda-Spiel zu zocken.

 

The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Facts 
The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Für die meisten ist das Nutzen von Controllern eine alltägliche Sache und völlig normal, es gibt allerdings Menschen, die aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung Schwierigkeiten damit haben. Hier helfen dann oft speziell konzipierte Geräte, doch die sind mitunter schwer zu bekommen oder zu teuer. Microsoft hat mit dem Xbox Adaptive Controller bereits einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht – das kam Rory Steel gerade recht.

Zelda ist seit Jahrzehnten nicht wegzudenken.

Großer Einsatz für strahlende Kinderaugen

Microsoft konnte mit dem Xbox Adaptive Controller bereits einigen Menschen helfen. Dabei handelt es sich um einen Controller für Gamer mit eingeschränkter Mobilität. Er verfügt über große programmierbare Tasten und verbindet sich mit externen Schaltern, Knöpfen, Halterungen und Joysticks, um die Spielsteuerung zu vereinfachen.

Rory Steel hat ein ganzes Wochenende damit verbracht, für seine Tochter einen Controller zusammenzubauen, der ihr endlich erlaubte, ihr geliebtes Zelda: Breath of the Wild zu spielen. Das breite Lächeln und die strahlende Augen dürfte für Papa Steel die größte Belohnung gewesen sein.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.