Videospiele sind weder nur für Kinder interessant, noch können und sollen sie einzig der Freizeit zugeordnet werden, nein: Videospiele werden mehr und mehr zum digitalen Alltag, ganz besonders für Schüler der Sekundarstufe I und II in Deutschland. Denn eSport wird zum Schulprojekt, wenigstens an ausgewählten Schulen.

 

Videospielkultur

Facts 

eSport als Unterrichtsfach? Das mag zwar in einigen europäischen Ländern bereits Realität sein, doch in Deutschland? Was für den ein oder anderen Schüler ein Traum wäre, will die ESL in Kooperation mit Zeit für Schule wahr werden lassen, und an einigen Schulen ist das bereits der Fall. Die Idee umfasst das digitales Schulprojekt „ESportZ“, bei dem Schüler wie auch Lehrer digitale Unterrichtsstunden besuchen und sich so gemeinsam auf ein deutschlandweites eSport-Turnier vorbereiten.

Während diese Saison der Fokus auf dem Turnier liegt, will das Projekt in der Zukunft darauf hinarbeiten, dass eSport eine Heimat an den Schulen ermöglicht wird.

„In eSport steckt mehr als Gaming“

Gerade während der Corona-Krise bietet sich eine solche digitale Lehre an, zudem soll die Digitalisierung an Deutschlands Schulen gefördert werden. Ob eSport tatsächlich offiziell als Sport hierzulande anerkannt wird, diskutieren seit langem Experten in der Industrie. Bewiesen ist aber schon, dass Videospiele verschiedensten Regionen im Gehirn stimulieren und trainieren. Auf der Homepage des eSport-Projektes wird mit Nachdruck darauf hingewiesen:

„Laut einer Studie des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité vergrößern Videogames Hirnbereiche, die für räumliche Orientierung, Gedächtnisbildung, strategisches Denken sowie Feinmotorik bedeutsam sind.“

Die Lehrmaterialien werden unter anderem vom ZEIT Verlag, der ESL und diversen Partner wie BMW, Nintendo und der USK bereitgestellt. Anmelden können sich Schulen auf der offiziellen Homepage des Projektes. Hier werden zudem auch die digitalen Webseminare angeboten.

Das könnte euch auch interessieren:

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
17 Fakten über Harry Potter, die nur echte Fans kennen

Mit der Schule zum eSport-Turnier

Die digitale Lehre soll das Schüler-Team auf ein eSport-Event vorbereiten, das vom 07. Dezember 2020 bis zum 5. Februar 2021 stattfinden wird. Die Anmeldung kann noch bis zum 27. November erfolgen. In dem Turnier treten die Teams gegeneinander im farbenfrohen Splatoon 2 an, wobei das Spiel wie auch Switch-Konsolen kostenfrei an die Schüler wie auch Lehrer geliehen werden.

Beim Turnier werden höchstens 32 Teams antreten können, wollt ihr dabei sein, solltet ihr euch also beeilen. Übrigens bekommt das Gewinnerteam die Switch-Konsolen mit dem Spiel Splatoon 2 als Preis geschenkt. Ganz nebenbei.