WhatsApp bleibt einer der beliebtesten Messenger überhaupt. Trotzdem lassen sich immer noch an mancher Stelle die Dinge etwas verbessern. Jetzt hat WhatsApp auf seine Nutzer gehört und eine Funktion eingeführt, mit der Chats weniger nervig werden – gerade bei größeren Gruppen.

 

WhatsApp

Facts 

WhatsApp: Chats für immer stumm schalten

In der neuesten Beta-Version von WhatsApp für Android wurde ein Feature entdeckt, das sicher vielen Nutzern gefallen dürfte: Chats lassen sich jetzt auf unbestimmte Zeit einfach stumm schalten. Vorher sah es so aus, dass ein Jahr als maximale Dauer bei der Stummschaltung ausgewählt werden konnte. Chats, in denen man zwar verbleiben möchte, dafür aber auf Benachrichtigungen und Vibrationen des Handys verzichten will, lassen sich jetzt bis auf Weiteres – oder besser gesagt „für immer“ stumm schalten.

Handy-Bestseller bei Amazon anschauen

An den weiteren Optionen hat sich derweil nichts geändert. Wer also nicht gerade für längere Zeit auf Benachrichtigungen verzichten möchte, dem stehen nach wie vor 8 Stunden oder eine Woche als weitere Möglichkeiten zur Verfügung. Die hier vorgenommene Einstellung geschieht wie gewohnt auf Chat-Basis. Andere Chats und Unterhaltungen sind davon nicht betroffen, wie WABetaInfo berichtet.

Eine Stummschaltung „für immer“ bietet sich gerade bei größeren Chats an, in denen im Grunde immer etwas los ist. Statt das Smartphone ständig vibrieren zu lassen, dreht man den Spieß einfach um. Nur dann, wenn man auch Zeit für den Chat hat, schaut man rein.

Im Video: Das sind die besten Alternativen zu WhatsApp.

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen

Neue WhatsApp-Beta: Mehr Infos zum Speicher

Neben der Funktion zum Stummschalten bietet die neue Beta noch mehr. Der belegte und freie Speicherplatz wird nun mit Balken dargestellt. So lässt sich auf einen Blick erkennen, wie viel Platz die über WhatsApp empfangenen Bilder und Videos auf dem Handy verbrauchen. Die App zeigt hier auch besonders große Dateien an und empfiehlt mitunter eine Löschung.

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?