WWE 2K20 ist so verbuggt, Sony gibt Spielern ihr Geld zurück

Daniel Hartmann 1

Sony bietet PS4-Spielern an WWE 2K20 umzutauschen, da das Spiel in einem so verbuggten Zustand ist, dass es Spielern kaum zumutbar sei.

Wenn ihr euch gleich fragt: „Wer bringt ein Spiel in diesem Zustand auf den Markt?“, behaltet bitte ihm Hinterkopf, dass Fans für WWE 2K20 60 Euro bezahlt haben. Ein Patch ist zwar unterwegs, allerdings ist fraglich, ob er die vielen Baustellen des Spiels angehen kann. Sony gibt den geplagten Spielern ihr Geld zurück, allerdings nur im Rahmen ihres 14-Tage-Rückgaberechts. Wer also zu lang wartet, muss hoffen, dass die Patches das Spiel in Ordnung bringen.

Auch wenn einem die Fans leidtun können, die sich vermutlich sehr auf das Spiel gefreut haben: Nicht über die ziemlich lustigen Bugs und Glitches zu lachen, hilft ihnen ja auch nicht:

Was auch immer wir in diesen Clips sehen, Wrestling ist es nicht. Es macht aber durchaus Spaß dabei zuzusehen.

Mehr komische Glitches findet ihr in diesem Artikel:

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Die besten Glitches: Von gruselig bis kurios

Wenn wir den Spaß kurz beiseitelassen, wurde hier im Grunde ein unfertiges Produkt verkauft. Sollten hier vielleicht sogar andere Regeln gelten als nur ein 14-Tage-Rückgaberecht? Das Spiel entspricht schließlich in keiner Weise dem, was Spieler beim Kauf erwarten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung