Bald schon kommt das Xiaomi Mi 10 als Nachfolger des Xiaomi Mi 9T (Pro) auf uns zu. Nun sind viele Details zum Top-Handy ans Licht gekommen, die jetzt schon einen besseren Einblick zum Display und zu den Kameras erlauben. GIGA fasst zusammen, was über das Xiaomi Mi 10 bekannt ist.

 

Xiaomi Mi 10

Facts 
Xiaomi Mi 10

Xiaomi Mi 10 mit besonderem Display geplant

Lange wird es nicht mehr dauern, bis Xiaomi sein Mi 10 präsentiert, das in manchen Märkten als Redmi K30 veröffentlicht werden wird. Wie sich herausstellt, muss das Handy auf den 108-MP-Sensor des Xiaomi Mi Note 10 verzichten – doch die Alternative von Sony wird sich ebenfalls sehen lassen können. Besonders viel Mühe wird sich der Hersteller aber beim Display machen, wie jetzt bekannt wurde.

Einem Bericht von XDA Developers zufolge könnte das Xiaomi Mi 10 mit einem Display ausgestattet werden, das über eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz verfügt. Je höher die Hertz-Zahl, desto weicher ist zum Beispiel das Scrollen. Manche Hersteller setzen hier immer noch auf 60 Hertz, während unter anderem OnePlus und Google bei ihren Flaggschiffen 90 Hertz zum Einsatz kommen lässt. Beim Xiaomi Mi 10 soll ein Wechsel zwischen 60 und 120 Hertz möglich sein, da eine hohe Bildwiederholfrequenz nicht immer und überall benötigt wird. Auch der Akku leert sich schneller, wenn sich das Bild häufiger aktualisiert. Zur Größe des Screens gibt es leider noch keine Informationen.

Bei den rückwärtigen Kameras dürfte der chinesische Hersteller wohl auf den IMX686-Sensor aus dem Hause Sony setzen, der noch nicht auf dem Markt erhältlich ist. Hier sind Fotos mit bis zu 64 MP möglich. Zur Anzahl der Linsen und mit welcher Auflösung sie arbeiten werden, ist noch nichts bekannt. Frontseitig ist von einer doppelten Selfie-Kamera auszugehen, die sich hinter einem Kameraloch in der oberen rechten Ecke des Displays „versteckt“.

Mehr zu Sonys neuem Bildsensor gibt es hier im Video:

Sonys neuer Bildsensor IMX686 vorgestellt

Xiaomi Mi 10: Entsperrung über den Rahmen

Auf einen direkt im Display untergebrachten Fingerabdruckscanner muss das Xiaomi Mi 10 allem Anschein nach verzichten. Stattdessen soll die Entsperrung über den rechten Rahmen des Handys laufen. Hier wird es einen berührungsempfindlichen Punkt geben, über den der Daumen gescannt werden kann. Das Prinzip ist bisher eher von Sony-Handys bekannt.

Xiaomi-Handys bei Amazon kaufen

Das Xiaomi Mi 10 / Redmi K30 soll laut IndiaToday bereits im Dezember 2019 für China angekündigt werden. Ob das Handy dann auch sofort in Europa zu haben sein wird, weiß derzeit wohl nur der Hersteller. Da aber auch die Vorgänger ihren Weg nach Deutschland gefunden haben, ist mit einem Release hierzulande ebenfalls zu rechnen.