In der App Jodel seht ihr eine Karma-Anzeige, die euch einen genauen Überblick gibt, wieviel Karma-Punkte ihr bereits gesammelt habt. Aber was bringt das Karma eigentlich genau? Und wie kann man die Punkte sammeln. In diesem Ratgeber erfahrt ihr die Antworten.

 

Ratgeber

Facts 
Jodel - Das kann die App

Jodel hat sich in den letzten Monaten zu einem echten Social-Media-Phänomen entwickelt. Die App von dem gleichnamigen Berliner Startup Jodel ermöglicht euch, anderen Jodel-Usern in eurer unmittelbaren Umgebung anonyme Text-Nachrichten zu verschicken. Gerade an deutschen Unis hat sich Jodel zu einer beliebten Beschäftigung entwickelt, um sich eine langweilige Vorlesung mit mal mehr, mal weniger witzigen Kurznachrichten zu vertreiben.

Die 15 besten Jodel-Sprüche zeigen wir euch hier:

Bilderstrecke starten(31 Bilder)
Die 31 witzigsten Jodel-Sprüche

Loggt man sich bei Jodel ein, sieht man über seinem News-Feed eine Anzeige mit Karma-Punkten - viele Nutzer der App fragen sich daher: Was bringt das Jodel-Karma eigentlich genau?

Jodel-Karma: Wofür sind die Punkte gut?

Die Entwickler der App selbst haben bislang noch nicht verraten, wofür die Karma-Punkte eigentlich gut sind. Zumindest kann man sich dafür aber nichts kaufen oder irgendwelche Vorteile in der App erwerben. Nach derzeitigem Stand sind die Karma-Punkte in Jodel daher einfach eine Messlatte, die euch anzeigt, wie stark ihr mit der Jodel-Community interagiert. Sprich: Je mehr Jodel-Nachrichten ihr selbst verfasst oder auf andere Postings reagiert, desto mehr Karma-Punkte bekommt ihr auch.

Jodel: Karma-Punkte steigern - so geht's

In der Jodel-App gibt es verschiedene Möglichkeiten, um Karma-Punkte zu sammeln. Eine beliebte Methode zum sogenannten Karma-Farmen ist das Bewertenlassen von eigenen Beiträgen. Bei uns findet ihr daher auch die besten Jodel-Sprüche, die garantiert gut bei euren Kommilitonen ankommen.

  • Für das Bewerten von einem Jodel-Post oder einem Kommentar erhaltet ihr zwei Karma-Punkte.
  • Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr den Beitrag positiv oder negativ bewertet.
  • Für das Verfassen von eigenen Beiträgen soll es ebenfalls Karma-Punkte geben - bei uns war das allerdings nicht der Fall, sodass wir hier ein Fragezeichen setzen.
  • Werden eure Kommentare mit schlechten Bewertungen versehen, fällt auch das eigene Karma. Dabei verliert ihr für jede negative Bewertung 10 Punkte – passt also auf, was ihr in Jodel von euch gebt.
  • Einige Benutzer berichten zudem, dass das gesamte Karma auf einen Schlag weg war, obwohl sie gar nichts gemacht hatten - schreibt uns in den Kommentaren, falls ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt!

Laut einigen Erfahrungsberichten soll es außerdem bei niedrigem Karma-Stand nicht mehr möglich sein, selbst Beiträge zu verfassen. Unser Karma war bislang immer recht hoch, sodass wir hier keine konkrete Aussage machen können. Falls ihr so etwas schon erlebt habt, schreibt es uns ebenfalls in den Kommentaren. Wir erklären auch, was die Anzeige Sehr nah in Jodel genau bedeutet und warum hinter einigen Antworten die Abkürzung „OP“ oder „OJ“ steht.

Jodel Banner

Neben Jodel ist derzeit auch die Social-Media-Musik-App Musical.ly sehr beliebt. Lest bei uns zum Thema, was die besten Musical.ly-Songs sind und wie ihr in Musical.ly schnell Likes, Fans und mehr Follower bekommen könnt.

Umfrage: Refurbished oder Neuware?