1 von 17

Huawei setzt im neuen Mittelklasse-Smartphone für 2019 weiterhin auf eine bewehrte Kombination aus drei Kamera-Modulen und einem Blitz. Auf der Rückseite ist der stärkste Sensor inklusive Blitz verbaut. Auf der Frontseite finden wir nur die im Notch verbaute Selfie-Kamera ohne einen zusätzlichen Blitz. Die Kameras besitzen folgende Eigenschaften:

  • Die Hauptkamera schießt Bilder mit 13 MP (f/1.8-Blende) und wird durch eine 2-MP-Kamera unterstützt, die zusätzliche Bildinformationen sammelt. Unter der Dual-Kamera befindet sich auch der LED-Blitz.
  • Die Selfie-Kamera löst mit 8 MP (f/2.0-Blende) auf und muss ohne einen zusätzlichen Blitz auskommen.

Die Rückseite verrät mit dem Schriftzug „AI Camera“ außerdem, dass künstliche Intelligenz als Hilfe für bessere Fotos beim Huawei P Smart (2019) zum Einsatz kommt. Obwohl das Smartphone keinen extra Chip für die AI-Berechnungen („Artifical Intelligence“) besitzt, kann man einige Features der höherklassigen Huawei-Handys nutzen. So lassen sich beispielsweise Bokeh-Fotos nicht nur mit der Hauptkamera aufnehmen, sondern auch bequem mit der Frontkamera. Zudem erkennt die KI verschiedene Szenen und kann diese entsprechend optimieren. Ein Beauty-Modus ist für Selfie-Freunde ebenfalls mit dabei.

Huawei P Smart (2019) in Schwarz bei Amazon * Huawei P Smart (2019) in Blau bei Amazon *

Wie gut diese Features funktionieren und wie sich das Smartphone bei guten und schlechten Lichtverhältnissen schlägt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.