Beeindruckende Technik: Dieses Smartphone hat keine Lautsprecher

Simon Stich 3

Das kommende LG G8 könnte ein ganz spezielles Feature bekommen, das die Konkurrenz alt aussehen lässt. Der Traum von einem komplett randlosen Smartphone könnte mit „Sound on Display“ endlich wahr werden. Auch bei der Kamera hat LG viel vor.

LG G8 ohne klassische Lautsprecher?

Während sich direkt im Display integrierte Fingerabdruckscanner so langsam durchsetzen, geht es bald auch den Lautsprechern an den Kragen. Samsung arbeitet angeblich schon länger an dieser Technik und könnte sie zur Consumer Electronics Show in wenigen Tagen offiziell vorstellen. Doch auch ein anderer Konzern aus Südkorea bastelt an der Zukunft der Lautsprecher: LG könnte beim kommenden LG 8 ebenfalls auf „Sound on Display“ setzen, berichtet Phone Arena. Samsung und LG wären damit die ersten größeren Hersteller, die auf einen klassischen Lautsprecher verzichten. In China hat Vivo mit dem Nex bereits ein solches Handy produziert. Die Technik wird in diesem Fall SoundCasting genannt, basiert aber auf dem gleichen Prinzip.

Statt einen oder zwei Lautsprecher frontseitig zu platzieren und damit wertvollen Platz für das Display zu besetzen, kommen unter dem speziellen OLED-Panel piezoelektrische Speaker zum Einsatz. Diese geben Geräusche als Vibrationen über das Display ab. Auch ein sogenannter Knochenschall ist möglich. Hier werden Geräusche beim Telefonieren direkt an Schädelknochen übertragen, ohne den „Umweg“ über das Mittelohr zu nehmen. Was genau LG beim LG G8 vorhat, steht aber noch in den Sternen.

Auch beim Vorgänger des LG G8 hat sich der Konzern viel Arbeit mit dem Sound gemacht. Mehr dazu in unserem Hands-On zum LG G7 ThinQ:

LG G7 ThinQ Hands-On: Erster Eindruck zum Featuremonster.

Der große Vorteil von „Sound on Display“ liegt darin, dass sich das Verhältnis von Display zu Gehäuse weiter erhöhen kann – die vermeintlichen „Lautsprecher“ befinden sich unter dem Panel. Ein nahezu randloses Smartphone ist mit dieser Technik möglich, von der Frontkamera mal abgesehen. Hier wird in nächster Zeit weiter ein Notch zum Einsatz kommen, also eine Aussparung am oberen Rand des Displays.

LG G8: Erste Gerüchte zum Flaggschiff

LG könnte sein neues Flaggschiff im Rahmen des Mobile World Congress Ende Februar vorstellen und damit in Konkurrenz zum Samsung Galaxy S10 treten. Handfeste Details zur Ausstattung sind bislang aber leider Mangelware. Ersten Gerüchten zufolge wird das LG G8 zunächst auf 5G verzichten, schreibt droidlife. Erst später soll ein Modell auf den Markt kommen, das den neuen Mobilfunkstandard unterstützt. Von Beginn an mit dabei soll eine 3D-Kamera sein, wobei hier auch noch nicht bekannt ist, was genau der Hersteller damit vorhat.

Was die Dual-Kamera des Vorgängers alles kann, seht ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
LG G7 ThinQ: Dual-Kamera im ausgiebigen Test

Wann LG das G8 auf den Markt bringt, ist noch nicht offiziell verkündet worden. Der Vorgänger, das LG G7 ThinQ, kam verspätet im Mai 2018 auf den Markt. Preislich lag es bei 849 Euro – .

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung