Geheimes Video enthüllt: Dieses Nokia-Handy läutet eine neue Ära ein

Kaan Gürayer 2

Mit dem neuen Nokia 9 PureView plant HMD Global einen beeindruckenden Angriff auf den Premiumsektor. Ein geheimes Video enthüllt jetzt, mit welchen Features das Smartphone-Flaggschiff punkten will. Vor allem bei der Kamera darf sich die Konkurrenz auf einiges gefasst machen. 

Dass Totgesagte manchmal tatsächlich länger leben, hat HMD Global in den vergangenen zwei Jahren gezeigt. Das finnische Startup hat der legendären Nokia-Marke ein fulminantes Comeback besorgt. Einziges Problem: Die Wiederauferstehung fand vor allem in der Einsteiger- und Mittelklasse statt. Auf ein echtes High-End-Handy mit Nokia-Schriftzug, das es ohne Probleme mit der Crème de la Crème von Samsung, Huawei und Co. aufnehmen kann, warten die Nokia-Fans noch – zumindest bis jetzt.

Nokia 9 PureView mit Fünffach-Kamera und Glasgehäuse

Denn das neue Nokia 9 PureView könnte genau dieses Smartphone werden, wie Android Central unter Berufung auf ein YouTube-Video der Seite MySmartPrice berichtet. Dort zu sehen ist ein bislang offenbar noch geheimer Werbeclip, der das Nokia 9 PureView und die wichtigsten Features des Top-Handys ausführlich zeigt:

Nokia 9 PureView: Werbeclip .

Das wohl wichtigste Merkmal dürfte die Fünffach-Kamera mit ZEISS-Optik sein, die auf der Rückseite des Nokia 9 PureView kreisförmig angeordnet ist. Der Clip verspricht „lebensechte Aufnahmen“ mit einer „beeindruckenden Detailschärfe.“ Im Vergleich zu regulären Smartphone-Kameras soll die Penta-Kamera fünfmal mehr Licht einfangen können. Damit dürfte Nokia in Sachen Smartphone-Kameras eine neue Ära einläuten.

Optisch setzt das Nokia 9 PureView auf ein Edge-to-Edge-Design, sprich: die Rahmen um das 5,99 Zoll in der Diagonale messende 2K-Display sind entsprechend klein. Praktisch: Der Bildschirm unterstützt HDR10. Offensichtlich kommt an Vorder- und Rückseite Glas zum Einsatz, das in einem Metallrahmen eingefasst ist.

Nokia 9 PureView: Nach Huawei und OnePlus mit Fingerabdrucksensor im Display

Ein ganz besonderes Feature ist außerdem der im Display integrierte Fingerabdrucksensor. Nach Huawei und OnePlus ist HMD Global also der dritte große Hersteller, der die Technik nach Europa bringt. Des Weiteren verspricht das Video Android 9 Pie als Betriebssystem in der Android-One-Version mit zwei Jahren garantierten Sicherheitsupdates. Als Hardware-Basis dient der Snapdragon 845 im Verbund mit 6 GB RAM. Für Nutzerdaten stehen 128 GB an internem Speicher zur Verfügung. Drahtlos aufgeladen kann der Akku über Qi Wireless Charging. Informationen über die mAh-Kapazität der Energiezelle gibt es im Video nicht.

Diesen falschen Akku-Mythen solltet ihr übrigens nicht glauben: 

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
5 völlig falsche Mythen über Smartphone-Akkus und die überraschende Wahrheit

Tappt das Nokia 9 PureView in die gleiche Falle wie das Nokia 8 Scirocco?

Insgesamt scheint HMD Global mit dem Nokia 9 PureView ein attraktives Smartphone-Paket zu schnüren, das sich im Wettbewerb mit dem Galaxy S10, Huawei P30 und anderen Flaggschiffen der ersten Jahreshälfte 2019 nicht zu verstecken braucht. Drei Varianten soll es insgesamt geben. Einzig die Verwendung des Snapdragon 845 könnte einige potenzielle Käufer abschrecken: Zur gleichen Zeit dürfte die Konkurrenz bereits auf Smartphones mit dem Nachfolge-Chip, dem Snapdragon 855, setzen. Zumindest auf dem Papier hätte das Nokia 9 PureView damit das Nachsehen und könnte in die gleiche Falle tappen, wie ein Jahr zuvor bereits das Nokia 8 Scirocco.

Hinweis: Bild oben zeigt das Nokia 5.1 Plus. 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung