Samsung Galaxy S10: Das gab es noch nie in einem Handy des Smartphone-Herstellers

Peter Hryciuk 5

Samsung muss mit dem kommenden Android-Smartphone Galaxy S10 überzeugen, nachdem das Galaxy S9 die Erwartungen des Unternehmens nicht erfüllt hat. Dabei bedient sich das Unternehmen Ideen, die andere Hersteller bereits erfolgreich im Einsatz haben.

Samsung Galaxy S10: Exynos-Prozessor mit künstlicher Intelligenz

Huawei und Apple machen es schon seit einiger Zeit, Samsung wird erst 2019 dazustoßen. Gemeint sind Smartphone-Prozessoren, die mit einer „künstlichen Intelligenz“ ausgestattet sind. Laut neuesten Informationen soll Samsung die Entwicklung des Prozessors mit der Bezeichnung Exynos 9820 abgeschlossen und dort eine NPU (Neural Processing Unit) integriert haben. Genau dieser (Zusatz-)Prozessor soll erstmals im Galaxy S10 zum Einsatz kommen und spezielle Aufgaben erfüllen. Er ist nicht dafür da um die Performance des Smartphones zu steigen, könnte sie aber über längere Zeit erhalten, indem er das Android-Handy dauerhaft optimiert. Weiterhin ist eine schnellere Bilderkennung denkbar, mit der die Kamera-App eine noch bessere Bildqualität der Fotos ermöglicht. Huawei verwendet die NPU zudem um die Akkulaufzeit zu verbessern. All diese Funktionen wird Samsung mit großer Wahrscheinlichkeit übernehmen – und eventuell ausbauen. Genaue Details fehlen leider noch.

Samsung hängt der Entwicklung hinterher

Huawei hat bereits vor einem Jahr mit dem Kirin 970 den ersten Smartphone-Prozessor mit künstlicher Intelligenz vorgestellt und wird mit dem Mate 20 Pro die zweite Generation auf den Markt bringen. Der Kirin 980 hat sogar eine Dual-NPU, die noch mehr leisten kann. Es wird spannend sein zu sehen, in welchem Leistungsbereich sich die NPU des Samsung-Prozessors bewegen wird. Huawei ist auf dem Gebiet aktuell führend und baut den Vorsprung weiter aus. Samsung hat den Trend etwas verschlafen und muss nun aufholen. Ob das aber auf Anhieb gelingt, muss man abwarten.

Wir haben kürzlich einen Benchmark-Vergleich zwischen zwei Samsung-Smartphones und dem Huawei P20 Pro gemacht. Besonders im AI-Test der künstlichen Intelligenz haben die Samsung-Handy erheblich schlechter abgeschnitten:

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Benchmark-Vergleich: Samsung Galaxy Note 9 vs. S9 Plus und Huawei P20 Pro

Samsung Galaxy Note 9 bei Amazon kaufen*

In den letzten Jahren hatte man die Vermutung, dass die Entwicklung der Prozessoren langsam zum Stillstand gekommen ist, nachdem Jahr für Jahr nur noch mehr Kerne und Leistung hinzugefügt wurden. Die Einführung von NPUs erweitert die SoCs aber sinnvoll und macht die Smartphones auf Dauer besser – und schlauer. Es wird spannend sein zu sehen, wie Samsung diese neue Technologie ausnutzt.

Quelle: UniverseIce

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung