Samsung Galaxy S3: Verspätung wegen Beschichtungsproblemen

Daniel Kuhn 17

Seit heute ist das Samsung Galaxy S3 endlich erhältlich, zumindest theoretisch – bereits am Wochenende gab es erste Gerüchte, dass es Lieferschwierigkeiten bei der blauen Version gäbe. Dass das SGS3 heute nur in eher geringen Stückzahlen und zudem nur in Weiß verfügbar ist, scheint diese Gerüchte zu bestätigen. Samsung hat diese Verspätung inzwischen bestätigt und mit Problemen bei der Qualitätskontrolle begründet.

Samsung Galaxy S3: Verspätung wegen Beschichtungsproblemen

Samsung wollte die Zeitspanne zwischen Präsentation und Verkaufsstart des SGS3 so kurz wie möglich halten, was wir durchaus löblich finden. Allerdings gestaltet sich der Marktstart etwas holpriger als erhofft, wie Frank heute bereits berichtete. Manche Stimme unterstellte Samsung, die ohnehin schon enorme Nachfrage durch künstliche Verknappung noch weiter steigern zu wollen – diesen Kritikern hat Samsung nun aber den Wind aus den Segeln genommen und offiziell bestätigt, dass die Gründe für die Lieferschwierigkeiten ganz anderer Natur sind. Die Beschichtung der Smartphones habe die hohen Standards der Qualitätskontrolle schlicht nicht erreicht. Derzeit wird unter Hochdruck nachgebessert, damit die blauen Geräte in 2 bis 3 Wochen ausgeliefert werden können.

Ein von Mobile Bulgaria veröffentlichtes Foto zeigt zudem genauer, worum es sich bei den genannten Problemen mit der Hyper-Glaze genannten Beschichtung des SGS3 in Pebble Blue handelt. Auf dem Foto ist deutlich ein milchiger Schleier zu erkennen, der sich nach Aussage von Mobile Bulgaria nicht wegwischen lässt. Dieser Schleier sieht aus, als wäre die Farbe auf dem Akkudeckel nicht gleichmäßig getrocknet.

Immerhin steht Samsung mit derlei Problemen nicht ganz alleine da: Bereits HTC hatte einige Probleme mit dem Micro Arc Oxidation-Prozess, der die Oberfläche des schwarzen One S veredelt. Diese sehr Keramik-ähnliche Oberfläche, die eigentlich sehr widerstandsfähig sein soll, platzte bei einigen Geräten ab, so dass HTC den Herstellungsprozess optimieren musste.

Was haltet ihr von diesen besonderen Beschichtungen? Legt ihr Wert darauf und nehmt dabei Wartezeiten in Kauf, wenn der hersteller nachbessern muss oder würdet ihr darauf verzichten, wenn statt dessen die Geräte pünktlich und ohne Probleme in die Läden kommen? Falls ihr betroffen seid - wechselt ihr jetzt auf die weiße Version oder wartet ihr tapfer ab, bis ihr die blaue Version in Händen halten könnte?

Quellen: Mobile Bulgaria und Übergizmo [via SlashGear]

>> Samsung Galaxy S3 bestellen bei | | | |
>> Per Ratenzahlung bei nullprozentshop

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung